| 20:21 Uhr

SV Elversberg
Stevanovic ist der nächste Neuzugang bei der SV Elversberg

Aleksandar Stevanovic, hier noch im Trikot von Hansa Rostock, spielt künftig bei der SVE. ⇥Foto: Imago
Aleksandar Stevanovic, hier noch im Trikot von Hansa Rostock, spielt künftig bei der SVE. ⇥Foto: Imago FOTO: imago sportfotodienst / imago/Jan Huebner
Elversberg. Zwei Neue sollen noch bis zum Trainingsauftakt des Fußball-Regionalligisten übermorgen folgen. Der Neue aus Rostock hat Bundesliga-Erfahrung.

 



Beim Fußball-Regionalligisten SV Elversberg laufen die Personalplanungen kurz vor dem Vorbereitungsauftakt am kommenden Freitag (14 Uhr in Großblittersdorf) auf Hochtouren. Gestern verpflichtete die SVE mit Aleksandar Stevanovic ihren dritten Neuzugang für die kommende Saison. Der 25-Jährige Mittelfeldspieler kommt vom Drittligisten FC Hansa Rostock und hat bei der SVE für ein Jahr plus Option unterschrieben. Der Deutsch-Serbe absolvierte für den SV Werder Bremen bereits fünf Spiele in der Bundesliga. Stevanovic wurde in der Jugend bei Rot-Weiß Essen und dem FC Schalke 04 ausgebildet, ab 2011 spielte er in Bremen meist bei der zweiten Mannschaft, ehe es 2014 nach Rostock ging.

Nach Abwehrspieler Bryan Gaul (27, Kickers Offenbach) und Mittelfeldspieler Fatih Köksal (21, Wormatia Worms) ist Stevanovic der dritte Neue bei der SVE. 18 Spieler umfasst aktuell der Kader der Elversberger. Zwei Neue sollen in dieser Woche noch folgen. „Wir wollen am Freitag mit 20 Spielern in die Vorbereitung starten“, sagt SVE-Sportdirektor Roland Seitz.

Das Haupt-Augenmerk liegt auf der Verpflichtung einer neuen Nummer eins zwischen den Pfosten, nachdem Stammtorhüter Daniel Batz die SVE in Richtung Ligakonkurrent 1. FC Saarbrücken verlassen hat. Nach SZ-Informationen ist der 28-jährige Frank Lehmann vom Drittligisten VfL Osnabrück ein Kandidat für die Torhüter-Position. „Wir haben vier Kandidaten für das Tor, mit denen wir in Gesprächen schon weiter sind. Frank Lehmann ist einer davon“, bestätigt Seitz.

Kein Thema in Elversberg ist dagegen Stürmer Marcel Ziemer von Hansa Rostock, früher beim 1. FC Saarbrücken. „Wir haben Marcel Ziemer in der vergangenen Saison beobachtet und haben uns dann entschieden, dass er für uns kein Thema ist“, erklärt der SVE-Sportdirektor. Die SV Elversberg ist weiter noch auf der Suche nach einem zentralen, offensiven Mittelfeldspieler, einem Linksverteidiger, einem Innenverteidiger unter 23 Jahren und einem Spieler für die linke, offensive Außenbahn.



Merveille Biankadi, Maximilian Oesterhelweg und Simon Handle, die alle drei in der vergangenen Saison noch für die SVE auf dem Platz standen, sind dabei kein Thema mehr. Anders sieht es bei Niko Dobros aus, der in der vergangenen Saison vom Drittligisten SC Paderborn ausgeliehen war. „Wir sind weiter in Gesprächen, allerdings muss Niko zunächst mal seinen Vertrag bei seinem alten Verein auflösen“, sagt Roland Seitz.

Neben Neuzugängen aus anderen Vereinen spielen in diesem Sommer erstmals Eigengewächse der SVE eine Rolle. Die Schlussmänner Jan-Philipp Greff (U21) und Leon Thomé (U19) trainieren bereits bei Torwarttrainer Sascha Purket und werden bis zur Verpflichtung eines neuen Stammtorhüters mit der Regionalliga-Mannschaft trainieren. Die Mittelfeldspieler Tim Steinmetz und Lucas Bidot (kam bereits im Saarlandpokal-Finale zum Einsatz) sowie Stürmer David Häbel (alle drei U19) sollen sukzessive ins Training eingebaut werden. „Wir haben in unseren Reihen sehr interessante Spieler. Und diese wollen wir weiter aufbauen und sie fördern“, kündigt Roland Seitz an.

Die SVE ist offenbar an einer Verpflichtung des Ex-FCS-Stürmers Marcel Ziemer interessiert. ⇥Foto: Schlichter
Die SVE ist offenbar an einer Verpflichtung des Ex-FCS-Stürmers Marcel Ziemer interessiert. ⇥Foto: Schlichter FOTO: Andreas Schlichter