1. Sport
  2. Saar-Sport

Stelletta rettet Völklingen im Herzschlag-Finale

Stelletta rettet Völklingen im Herzschlag-Finale

Drama pur beim Saisonfinale! Während bei der FCS-Reserve und in Völklingen die Sektkorken knallten, steckt Neunkirchen in der Warteschleife. Der Oberliga-Verbleib der Borussen liegt nicht mehr in deren eigener Hand.

Arminia Ludwigshafen - Röchling Völklingen 2:2 (0:0). Nach 88 Minuten lag Völklingen in Ludwigshafen mit 0:2 hinten und war damit weg vom Fenster. In einem sensationellen Endspurt reichte es dank Pascal Stellettas Doppelpack (89., 91.) am Ende zum 2:2-Remis und damit zum Klassenerhalt, da Neunkirchen zuhause verlor. Nach guter erster Hälfte der Gäste sah sich die Elf von Günter Erhardt plötzlich mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Die Uhr tickte unerbittlich gegen Völklingen. Dann tankte sich Sammer Mozain im Strafraum durch, wurde gelegt und Pascal Stelletta verwandelte den fälligen Elfmeter. Zwei Minuten später kam Stelletta erneut an den Ball und schlenzte die Kugel zum Ausgleich ins Netz.

Röchling Völklingen: Buhl - Ogrodniczek, Mozain, Srzentic, Hümbert, Novic (34. Meli), Ivankovic, Otto, Vituzzi (61. Koelo), Jantzen (73. Anton), Stelletta. Trainer: Günter Erhardt.

Tore: 1:0 Daniel Eppel (59.), 2:0 Manuel Maier (64.), 2:1 Pascal Stelletta (89., Foulelfmeter), 2:2 Pascal Stelletta (91.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Markus Wingenbach (Diez).

Alem. Waldalgesheim - 1. FC Saarbrücken II 0:1 (0:0). Fast 700 Zuschauer verbreiteten bei diesem Abstiegs-Endspiel in der kleinen Gemeinde in Rheinhessen echte Fußballstimmung, wobei sich die 150 angereisten Anhänger des 1. FC Saarbrücken lautstark bemerkbar machten. Beiden Teams war die enorme Bedeutung der Begegnung anzumerken. Die FCS-Zweite bekam die Partie mit zunehmender Spieldauer aber immer besser in den Griff. Zum entscheidenden Schlag holte U19-Torwart Julian Wamsbach in der 77. Minute aus, als er mit einem langen Abschlag Johan Talamona bediente. Der düpierte in der Folge Georg Borschnek im Tor der Gastgeber und markierte das Tor des Tages. Kurz danach feierten die FCS-Spieler zusammen mit ihrer blau-schwarzen Fangemeinde ausgelassen den Klassenerhalt.

1. FC Saarbrücken II: Wamsbach - Kohler, Ehrmann, Hanschitz, Schliesing (70. Fuhr), Steis, Fricker, Talamona (88. Simon), Pellowski, Kern (82. Dahler), Eichmann. Trainer: Bernd Eichmann.

Tor: 0:1 Johan Talamona (77.). Zuschauer: 700. Schiedsrichter: Lukas Heep (Neuwied).

Spvgg. Burgbrohl - SV Elversberg II 0:1 (0:0). Die SV Elversberg trat zum Saisonfinale mit dem letzten Aufgebot an. So musste sogar Trainer Peter Eiden auf der Ersatzbank Platz nehmen. Im ersten Abschnitt konnten beide Mannschaften ihre Chancen nicht nutzen. In Hälfte zwei kamen die Gäste immer besser ins Spiel und gingen auf Vorarbeit von Niklas Holzweißig durch den erst kurz zuvor eingewechselten Hassan Srour mit 1:0 in Führung (52.). Anschließend verpassten es die Gäste, nachzulegen und mussten in den letzten zehn Minuten noch einmal um den Sieg bangen.

SV Elversberg II: Lißmann - Holzweißig, Mittermüller, Laloe, Adigüzel, Zimmer, Umlauf (77. Frank), Weber, Hinkelmann, Schmidt, Piotrowski (46. Srour). Trainer: Peter Eiden.

Tor: 0:1 Hassan Srour (52.). Zuschauer: 110. Schiedsrichter: Torsten Bauer (Seesbach).

Borussia Neunkirchen - SC Hauenstein 1:2 (0:2). Nach dieser Niederlage hängt Neunkirchens Klassenverbleib am seidenen Faden. Die Borussen können den Sturz in die Saarlandliga nur noch vermeiden, wenn Vize-Meister Salmrohr über die Relegation aufsteigt oder Wormatia Worms in der Regionalliga Südwest bleibt. Hauenstein ging im Anschluss an einen langen Einwurf durch einen Kopfball von Michael Bittner mit 1:0 in Führung (8.), ehe Dennis Krob nachlegte (23.). Die Borussen kamen lediglich noch durch Jens Kirchen zum späten Anschlusstreffer (90.).

Borussia Neunkirchen: Marina - Weston (31. Arifi, 57. Mehmedovic), Haliti, Kirchen, Dausend, Hajdarovic, Kizmaz, Gashi, Ludwig, Hedjilen (65. Marino), Cullmann. Trainer: Vincenzo Simonetta.

Tore: 0:1 Michael Bittner (8.), 0:2 Dennis Krob (23.), 1:2 Jens Kirchen (90.). Zuschauer: 580. Schiedsrichter: Ingo Kreutz (Alfen).

FC Hertha Wiesbach - SC Idar-Oberstein 3:1 (1:0). Aufsteiger Wiesbach hat sich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedet und damit dem scheidenden Trainer Helmut Berg, der künftig als Sportlicher Leiter fungieren wird, ein schönes Abschiedsgeschenk bereitet. Nach einer Kopfball-Ablage von Karsten Rauber brachte Matthias Krauß die Hertha kurz vor der Pause in Führung. Mit einem gefühlvollen Schlenzer ins lange Eck erhöhte Engin Yalcin auf 2:0. Idar-Oberstein verkürzte noch einmal, ehe Björn Recktenwald mit dem 3:1 nach einem Konter Wiesbachs Sieg endgültig perfekt machte (89.).

FC Hertha Wiesbach: Paul - Miessemer, Mann, Groß, C. Ackermann, P. Ackermann, Krauß, Recktenwald, Schmitt (65. Dujimovic), Yalcin (65. Dal Col), Rauber (73. Solovej). Trainer: Helmut Berg.

Tore: 1:0 Matthias Krauß (42.), 2:0 Engin Yalcin (61.), 2:1 Tim Eckstein (73.), 3:1 Björn Recktenwald (89.). Zuschauer: 220. Schiedsrichter: Timo Klein (Kirkel-Limbach).

 Gästespieler Daniel Petersch (links) zwingt in dieser Szene den Wiesbacher Engin Yalcin zu einer unfreiwilligen Flugeinlage. In einem packenden Spiel zog Wiesbach gegen den Tabellenzweiten FSV Salmrohr am Ende knapp mit 2:3 den Kürzeren. Foto: Edgar Bastuck
Gästespieler Daniel Petersch (links) zwingt in dieser Szene den Wiesbacher Engin Yalcin zu einer unfreiwilligen Flugeinlage. In einem packenden Spiel zog Wiesbach gegen den Tabellenzweiten FSV Salmrohr am Ende knapp mit 2:3 den Kürzeren. Foto: Edgar Bastuck Foto: Edgar Bastuck
 Wiesbachs Karsten Rauber (rechts) lässt Borussen-Schlussmann Sebastien Flauss keine Chance und bringt die Gäste im Neunkircher Ellenfeld mit 1:0 in Führung (31.). Foto: Spellbynder
Wiesbachs Karsten Rauber (rechts) lässt Borussen-Schlussmann Sebastien Flauss keine Chance und bringt die Gäste im Neunkircher Ellenfeld mit 1:0 in Führung (31.). Foto: Spellbynder Foto: Spellbynder
 Michael Ogrodniczek (Röchling Völklingen, links) hat in dieser Szene gegen den Roßbacher Schlussmann Johann Heinz das bessere Ende für sich und erzielt das Tor des Tages (45.). Foto: ROLF Ruppenthal
Michael Ogrodniczek (Röchling Völklingen, links) hat in dieser Szene gegen den Roßbacher Schlussmann Johann Heinz das bessere Ende für sich und erzielt das Tor des Tages (45.). Foto: ROLF Ruppenthal Foto: ROLF Ruppenthal
 Der Völklinger Sammer Mozain (rechts) setzt sich in dieser Szene mit viel Elan gegen Steven Simon vom 1. FC Saarbrücken II (links) durch. Foto: Dennis Merl
Der Völklinger Sammer Mozain (rechts) setzt sich in dieser Szene mit viel Elan gegen Steven Simon vom 1. FC Saarbrücken II (links) durch. Foto: Dennis Merl Foto: Dennis Merl
 Ein Bild mit Symbolcharakter: Neunkirchens Djemel N'Ganvala (links) zieht beim Kopfballduell mit Patrick Hildebrandt vom FK Pirmasens (rechts) den Kürzeren. Foto: Spellbynder
Ein Bild mit Symbolcharakter: Neunkirchens Djemel N'Ganvala (links) zieht beim Kopfballduell mit Patrick Hildebrandt vom FK Pirmasens (rechts) den Kürzeren. Foto: Spellbynder Foto: Spellbynder
 Der Anfang vom Ende: Neunkirchens Torwart Sebastien Flauss (rechts) ist geschlagen, Oliver Hoch (links) bringt die Gäste-Elf aus Waldalgesheim bereits in der ersten Minute in Führung. Foto: spellbynder
Der Anfang vom Ende: Neunkirchens Torwart Sebastien Flauss (rechts) ist geschlagen, Oliver Hoch (links) bringt die Gäste-Elf aus Waldalgesheim bereits in der ersten Minute in Führung. Foto: spellbynder Foto: spellbynder
 Der Wiesbacher Michael Fritsch (links) beobachtet, wie sein Mannschaftskamerad Carsten Mann (unten) den Saarbrücker Maurice Deville (rechts) mit einem gekonnten Tackling vom Ball trennt. Foto: Dennis Merl
Der Wiesbacher Michael Fritsch (links) beobachtet, wie sein Mannschaftskamerad Carsten Mann (unten) den Saarbrücker Maurice Deville (rechts) mit einem gekonnten Tackling vom Ball trennt. Foto: Dennis Merl Foto: Dennis Merl
 Nicht nur der Saarbrücker Johan Talamona (Zweiter v. links) ist nach der Aktion des Neunkirchers Benjamin Ludwig (Mitte) am Boden, auch seine Mannschaft schwebt nach der Punkteteilung weiter in akuter Abstiegsgefahr. Foto:spellbynder
Nicht nur der Saarbrücker Johan Talamona (Zweiter v. links) ist nach der Aktion des Neunkirchers Benjamin Ludwig (Mitte) am Boden, auch seine Mannschaft schwebt nach der Punkteteilung weiter in akuter Abstiegsgefahr. Foto:spellbynder
 Frederic Ehrmann, Johan Talamona und Julian Kern (von links) bejubeln den Treffer zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung des 1. FC Saarbrücken II gegen die Spvgg. Burgbrohl. Foto: Dennis Merl
Frederic Ehrmann, Johan Talamona und Julian Kern (von links) bejubeln den Treffer zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung des 1. FC Saarbrücken II gegen die Spvgg. Burgbrohl. Foto: Dennis Merl Foto: Dennis Merl
 Der Borusse Jens Kirchen (links) wird hier von Gästespieler Christopher Ludwig (rechts) hart angegangen. Am Ende kam Neunkirchen gegen die TSG Pfeddersheim mit 1:5 unter die Räder. Foto: Dennis Merl
Der Borusse Jens Kirchen (links) wird hier von Gästespieler Christopher Ludwig (rechts) hart angegangen. Am Ende kam Neunkirchen gegen die TSG Pfeddersheim mit 1:5 unter die Räder. Foto: Dennis Merl Foto: Dennis Merl
 Völlig unbedrängt markiert Amodou Abdullei (Mitte) per Kopf Mehrings 2:1-Siegtreffer. Völklingens Torhüter Sebastian Buhl, dessen Elf drei wichtige Punkte liegen ließ, ist machtlos. Foto: Rolf Ruppenthal
Völlig unbedrängt markiert Amodou Abdullei (Mitte) per Kopf Mehrings 2:1-Siegtreffer. Völklingens Torhüter Sebastian Buhl, dessen Elf drei wichtige Punkte liegen ließ, ist machtlos. Foto: Rolf Ruppenthal Foto: Rolf Ruppenthal

Zum Thema:

Auf einen BlickFSV Salmrohr - SV Roßbach-Verscheid 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Matondo Makiadi (7.), 2:0 Julian Bidon (57.), 3:0 Robin Mertinitz (62.), 4:0 Matondo Makiadi (81.), 5:0 Matondo Makiadi (86.), 6:0 Julian Bidon (87.). Zuschauer: 160. Schiedsrichter: Patrick Meisberger (Schmelz).SV Mehring - SG Betzdorf 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Fation Foniq (16.), 1:1 Sebastian Ting (64., Foulelfmeter), 2:1 Domenik Kohl (66.), 2:2 Marcel Horz (76., Foulelfmeter). Zuschauer: 500. Schiedsrichter: Manuel Biesemann (Wadern).FK Pirmasens - TSG Pfeddersheim 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Thorsten Müller (11., Foulelfmeter), 1:1 Patrick Freyer (61.), 1:2 Sebastian Schulz (70.), 2:2 David Becker (91.). Zuschauer: 1100. Schiedsrichter: Dirk Huster (Kasdorf).SV Gonsenheim - TuS Mechtersheim 0:0. Zuschauer: 180. Schiedsrichter: Philipp Schmidt (Rockenhausen).