1. Sport
  2. Saar-Sport

Starkes Damen-Trio holt den Titel

Starkes Damen-Trio holt den Titel

Homburg. Die Fechtabteilung des TV Homburg vermeldete in den vergangenen Wochen wieder einige Erfolge. So sicherte sich die Degen-Damenmannschaft bei den Landesmeisterschaften in St. Ingbert etwas überraschend den ersten Platz. Dem jungen Homburger Team gehörten Rebecca Reichert, Katharina Daume und Tamara Reichert an

Homburg. Die Fechtabteilung des TV Homburg vermeldete in den vergangenen Wochen wieder einige Erfolge. So sicherte sich die Degen-Damenmannschaft bei den Landesmeisterschaften in St. Ingbert etwas überraschend den ersten Platz. Dem jungen Homburger Team gehörten Rebecca Reichert, Katharina Daume und Tamara Reichert an. Die Goldmedaille wurde durch den hauchdünnen 45:44-Erfolg gegen die favorisierten Rohrbacherinnen perfekt gemacht. Dabei mussten sämtliche Fechterinnen einer Mannschaft gegen diejenigen des Gegners antreten.

Im Einzel reichte es für das Homburger Trio nicht ganz zu einer Medaille. Rebecca Reichert wurde am Ende Fünfte. Sie hatte in der Vorrunde drei Mal gewonnen und nur einmal verloren. Als Zweitplatzierte erreichte sie die K.-o.-Runde, in der es eine unglückliche 14:15-Niederlage gegen Katja Siebenlist von der TG Rohrbach gab.

Rang sieben ging an Katharina Daume, die sich in der Vorrunde mit einer ausgeglichen Bilanz Platz vier gesichert hatte und sich anschließend Claudia Müller-Neyses (FSG Dillingen) mit 13:15 beugen musste. Tapfer wehrte sich auch Tamara Reichert, die im Degenbereich noch wenig Erfahrung aufweist und letztlich Rang zehn belegte. Im Mannschaftswettbewerb zeigte sie sich von ihrer besten Seite und sammelte wichtige Punkte.

"Wir sind natürlich mit dem Abschneiden unserer Fechterinnen sehr zufrieden. Der Sieg in der Teamwertung war nach den Einzelergebnissen, wo die Rohrbacherinnen sehr stark waren, nicht unbedingt zu erwarten. Leider werden uns nun einige Sportlerinnen und Sportler verlassen", meinte TVH-Fechtabteilungsleiter Dieter Dörrenbächer.

So zieht es Katharina Daume und Rebecca Reichert demnächst studienbedingt aus Homburg weg. Jens Dörrenbächer ist seit dem 1. Oktober außerhalb des Saarlandes bei der Bundeswehr. Und auch Jakob Herbst steht wegen eines einjährigen Auslandsaufenthaltes vorerst nicht zur Verfügung.

Im Herrendegen wurde Jens Dörrenbächer bei den Landesmeisterschaften Dritter. Er steigerte sich nach der Vorrunde erheblich und unterlag erst im Halbfinale dem späteren Goldmedaillengewinner Robin Klostermeier (TG Rohrbach) mit 11:15. sho