| 00:00 Uhr

Starker Hesse führt den FC Homburg zum 2:0-Erfolg in Kassel

Homburg. Mit einem 2:0-Auswärtssieg beim KSV Hessen Kassel ist der FC Homburg in die Restrunde der Fußball-Regionalliga Südwest gestartet. "Das war ein sehr gutes Auswärtsspiel, auch wenn wir am Ende nochmal unter Druck gekommen sind", war FCH-Trainer Jens Kiefer zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft vor 1500 Zuschauern im Kasseler Auestadion.Mann des Tages war Stürmer Kai Hesse, der in der 26. Minute eine Vorlage von Marc Gallego zum 1:0-Pausenstand einnetzte. Ralph Tiné

Nach dem Seitenwechsel war Hesse der Vorbereiter für Jaron Schäfer, der in der 56. Minute den 2:0-Endstand herstellte. "Vor dem 2:0 hat sich Kai toll durchgesetzt", freute sich Kiefer mit seinem Stürmer, der wegen eines Muskelbündelrisses fast die gesamte Vorrunde verpasst hatte. "Ich merke, dass ich zum ersten Mal seit langem eine Vorbereitung voll mitmachen konnte", erklärte Hesse seinen Formanstieg.

Insgesamt hatte der FCH allerdings auch Glück, dass er in den richtigen Momenten das Tor traf - und Hessen Kassel eben nicht. Die Heimmannschaft verbuchte in beiden Halbzeiten jeweils einen Lattentreffer, in der zweiten Hälfte rettete FCH-Verteidiger Clement Halet in der 64. Minute für den geschlagenen FCH-Torwart David Buchholz spektakulär nur Zentimeter vor der Torlinie. Am Ende war es ein verdienter Sieg des FCH, der sich dadurch in der Tabelle auf Platz sechs vorgeschoben hat.