1. Sport
  2. Saar-Sport

Stadion-Projektleiter Welker soll Unterlagen zur Vernehmung mitbringen

Millionen-Krach um Ludwigspark : Staatsanwalt will Abrechnungen zum Stadionbau

Im millionenschweren Streit um das Saarbrücker Ludwigsparkstadion interessiert sich jetzt die Staatsanwaltschaft für Abrechnungen und Absprachen. Korruptionsermittler haben Martin Welker, neuer Projektleiter des Stadionbaus, im Auftrag der Staatsanwaltschaft zur Vernehmung vorgeladen.

Hintergrund ist dabei offenbar eine Strafanzeige Welkers gegen zwei Mitarbeiter der St. Ingberter Baufirma Peter Gross Bau, die gedroht haben sollen, ihm die Wasserwaage über den Schädel zu ziehen und ihm das Genick zu brechen, wenn er nicht die Rechnungen ihrer Baufirma bezahle. Bei einer früheren Vernehmung soll Welker bereits „unvollständige Angaben“ zu Absprachen und Abrechnungen gemacht haben. Diese soll er jetzt konkretisieren und möglichst Unterlagen dazu vorlegen.

Unterdessen macht Welker der Saarbrücker Gartenbaufirma Kempf  im Streit um den Rasen des Stadions neue Vorwürfe.