SpVgg. Einöd-Ingweiler ist noch nicht wirklich in Tritt

Fußball-Landesliga : Einöd-Ingweiler ist noch nicht wirklich in Tritt

In der Fußball-Landesliga Ost bestreitet der FC Viktoria St. Ingbert bereits am Samstag um 16 Uhr sein Heimspiel gegen die SG Bliesgau. Anlässlich der St. Ingberter Kerb hoffen die Verantwortlichen des Tabellen-13. auf den dritten Saisonsieg.

Bislang hat es die Viktoria auf sieben Punkte gebracht und ist damit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Gäste reisen mit ihren 13 Zählern als Tabellenneunter an und befinden sich derzeit im Klassement im Niemandsland.

„Bei uns ist es bisher noch nicht so gut gelaufen, da einige Leistungsträger verletzt oder in Urlaub waren. Da immer wieder jemand gefehlt hat, konnte sich die Mannschaft nicht einspielen. Aber das ist bei anderen Vereinen ja auch so der Fall“, meint der Viktoria-Vorsitzende Alexander Jene und ergänzt: „Es hat aber auch bei manchen Spielen einfach die Einstellung gefehlt. Zuletzt in Reiskirchen konnten wir noch am Schluss ein 0:2 in ein 2:2 umbiegen. Das hat gezeigt, dass es kämpferisch und vom Charakter her in der Mannschaft doch stimmt.“ Nun würden mit der SG Bliesgau und der Viktoria zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander treffen. „Wir müssen deswegen unsere kämpferischen Tugenden in die Waagschale werfen – damit am Samstag etwas Zählbares für uns herausspringt. Eine Niederlage wäre natürlich für den weiteren Saisonverlauf desaströs. Deswegen muss zumindest ein Teilerfolg her, damit das Tabellenmittelfeld nicht in weite Ferne rückt“, betont Alexander Jene.

Am Sonntag empfängt dann der Tabellenachte SpVgg. Einöd-Ingweiler um 15 Uhr in einem Homburger Kreis-Derby den Zwölften SV Reiskirchen. „Unser Kader ist extrem klein, was uns zu Saisonbeginn Probleme bereitet hat. Ich muss immer wieder viele Spieler der Zweiten hochnehmen. Wir wollten eigentlich wieder vorne mitspielen und stehen momentan nicht dort, wie wir es uns gewünscht hatten“, erklärt Einöds Spielertrainer Almir Delic. Mittlerweile habe man sich aber gefangen und hoffe nun gegen Reiskirchen auf einen weiteren Sieg.

Und das Kirrberger Kerwe-Heimspiel und Kellerduell gegen die ASV Kleinottweiler geht ebenfalls am Sonntag ab 16 Uhr über die Bühne.

Mehr von Saarbrücker Zeitung