Kanu: Sportler sollen zahlen für Dopingkontrollen

Kanu : Sportler sollen zahlen für Dopingkontrollen

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) will Dopingkontrollen von seinen Aktiven mitfinanzieren lassen. Das berichtete die Tageszeitung Die Welt unter Berufung auf Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel. Demnach informierte der DKV seine Athleten während der laufenden WM-Vorbereitung in Kienbaum darüber, dass die Sportler künftig anteilig an den fast verdoppelten Kosten für Dopingkontrollen beteiligt werden sollen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung