Fechten Wer A sagt, muss auch B sagen

Wadern · Hochwaldfechter überzeugen bei deutschen Degen-Meisterschaften der A- und B-Jugend. Charlotte Marx wird Vizemeisterin.

 Max Straub, Trainer Peter Molter, Sebastian Korsten und Nicolo Warnking (von links) freuen sich über ihre Leistungen bei den deutschen Meisterschaften der B-Jugend.

Max Straub, Trainer Peter Molter, Sebastian Korsten und Nicolo Warnking (von links) freuen sich über ihre Leistungen bei den deutschen Meisterschaften der B-Jugend.

Foto: Leon Straub

Bei den deutschen Nachwuchs-Meisterschaften der Degenfechter haben die Teilnehmer vom Fechterring Hochwald Wadern eine gute Klinge geschlagen. Herausragend war dabei der Erfolg von Charlotte Marx, die bei den Meisterschaften der B-Jugend in Waldkirch einmal mehr zeigte, dass sie zur nationalen Elite gehört.

Nach der Vor- und Zwischenrunde an Position zwei gesetzt, konnte sie mit Siegen über Elleen Gaydzik aus Oberammergau, Annika Amler (Ditzingen) und Louise Borghs (Essen) souverän die Runde der besten Acht erreichen. Nach klaren Siegen mit jeweils 10:5 Treffern gegen Johanna Pahlow aus Schwenningen und die Leverkusenerin Juna Gonano stand Marx schließlich im Finale, wo sie auf die Görlitzerin Kimberly Walther traf. Beide Fechterinnen lieferten sich einen dramatischen Kampf, den die Görlitzerin am Ende knapp mit 10:9 gewann. Marx durfte sich aber über die deutsche Vizemeisterschaft freuen – und auch ihr Trainer Peter Molter zeigte sich mit der Medaille seiner Schülerin mehr als zufrieden. „Charlotte hat am Wochenende gezeigt, dass sie ein enormes fechterisches Potenzial hat.“

Bei den deutschen B-Jugend-Meisterschaften der Jungs, die in Heidenheim ausgetragen wurden, stellte Nicolo Warnking einmal mehr unter Beweis, dass er momentan zu den besten Degenfechtern in Deutschland gehört: Nach einer fehlerfreien Vorrunde erreichte er an Position eins gesetzt die Runde der letzten 32 – und schafft dort den Einzug ins Viertelfinale. Dort war sein Gegner Titelverteidiger Jakob Stange aus Solingen, den er souverän mit 10:4 besiegte. Im Halbfinale aber war dann Endstation: Warnking musste sich Max Busch aus Frankfurt mit 7:10 geschlagen geben, was für Nicolo den Bronzeplatz im älteren B-Jugend Jahrgang bedeutete.

Max Straub aus Saarbrücken, der zweimal in der Woche bei Peter Molter trainiert, konnte im jüngeren Jahrgang der B-Jugend die zweite Bronzemedaille für das Saarland gewinnen. Im Mannschaftswettbewerb vertraten Warnking, Straub und Sebastian Korsten im Länderpokal die Farben des Fechterbundes Saar und belegten unter 19 Mannschaften einen ausgezeichneten siebten Platz. „Zwei Medaillen bei nationalen Meisterschaften sind eine hervorragende Ausbeute. Das zeigt, dass wir unsere Fechter qualitativ hochwertig ausbilden“, sagte Molter.

  Charlotte Marx holt bei der B-Jugend-    DM die Silbermedaille.

Charlotte Marx holt bei der B-Jugend- DM die Silbermedaille.

Foto: Stefanie Marx
 Anna Zens, Charlotte Marx und Chiara Haas (von links) belegten bei der A-Jugend-DM Platz sieben in der Mannschaftswertung.

Anna Zens, Charlotte Marx und Chiara Haas (von links) belegten bei der A-Jugend-DM Platz sieben in der Mannschaftswertung.

Foto: Molter

Das zeigten auch die A-Jugendlichen, die bei den deutschen Meisterschaften in Leverkusen antraten, und mit zwei Platzierungen unter den Top 8 aufwarteten. Im Einzel erreichte Anna Zens das Finale der besten Acht, verlor im Kampf um den Einzug ins Halbfinale aber mit 12:15 gegen Alexandra Zittel aus Heidenheim. Bei den Herren belegten Nicolo Warnking und Valentino Marx die Plätze 14 und 27. Im Mannschaftswettbewerb ging der Fechterring mit zwei Teams an den Start. Die Damen mit Anna Zens, Chiara Hass und Charlotte Marx belegte Platz sieben, die Herren mit Valentino Marx, Simon Paltz und Tom Obermayr Rang neun.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort