Spitzenspiele in der Bezirksliga – Mengen II oben dran

Fußball-Bezirksliga : Der SV Bliesmengen-Bolchen II bleibt oben dran

Spitzenspiele in der Fußball-Bezirksliga: Ormesheim empfängt Parr-Altheim und Mengen II spielt gegen Rentrisch.

In der Fußball-Bezirksliga Homburg geht es am Sonntag ab 15 Uhr richtig zur Sache. Dann empfängt der aktuelle Spitzenreiter TuS Ormesheim die auf Rang drei platzierte FSG Parr-Altheim. Derzeit haben die Ormesheimer 23 Punkte und die Altheimer 21 – durch einen Sieg könnten also die Gäste am Ligaprimus im Klassement vorbeiziehen. Einige Kilometer weiter kommt es in den Königswiesen zum mit großer Spannung erwarteten Derby zwischen dem Vierten SV Rohrbach II (20 Zähler) und dem Fünften SG Hassel (18).

Der momentane Tabellenzweite SV Bliesmengen-Bolchen II (22 Punkte) könnte unter der Trainerregie von Michael Löw eventuell nach diesem Spieltag auf dem Platz an der Sonne stehen. Dafür dürften die Ormesheimer zum einen nicht gegen Parr-Altheim gewinnen. Und andererseits müsste dazu ein eigener Heimsieg gegen den Tabellenzehnten TuS Rentrisch her. „Unsere Mannschaft hatte es am vergangenen Sonntag beim 5:2-Heimsieg gegen den FV Biesingen richtig gut gemacht. Die Biesinger waren auch alles andere als schlecht gewesen. Es ist einfach so, dass im Aktiven-Trainerteam insgesamt sehr gut zusammengearbeitet wird. Auch das gesamte Mannschaftsgefüge bezüglich erster und zweiter Mannschaft passt wirklich sehr gut“, erklärt Mengens Spielausschuss-Vorsitzender Stefan Ruppert.

Gegen Biesingen hätte die Erste nach ihrem kurzfristigen Spielausfall beim FSV Jägersburg II „komplett bei der Zweiten zugeschaut“. Auch dies spricht für den großen Zusammenhalt innerhalb des gesamten Aktivenbereichs. Und umgekehrt unterstütze auch die Zweite die Erste bei deren Spielen vorbildlich. „Es wird auch so oft wie möglich zusammen trainiert – auch dies schweißt natürlich alles zusammen“, betont Ruppert. Die Zweite sei eine ganz junge Truppe mit einigen richtig guten Fußballern drin. „Dennoch ist es schon überraschend, dass es bislang in dieser Saison so gut läuft“, erinnert sich der Spielausschuss-Vorsitzende an die vergangene Saison zurück. Diese hatte die Zweite mit 38 Punkten auf dem achten Tabellenplatz abgeschlossen. „Man sieht einfach, was passieren kann, wenn die Jungs geschlossen im Training Gas geben und alle richtig mitziehen. Ich erwarte gegen Rentrisch ein schweres, enges Spiel“, betont Ruppert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung