1. Sport
  2. Saar-Sport

Spielbetrieb in Regionalliga Südwest ist bis 20. April ausgesetzt

Fußball : Spielbetrieb in Regionalliga ist bis 20. April ausgesetzt

Die Vereine der Fußball-Regionalliga Südwest haben auf einer Videokonferenz beschlossen, den Spielbetrieb vorerst bis 20. April auszusetzen. „Wir haben natürlich die Absicht, die Saison zu Ende zu spielen“, sagte Rafael Kowollik, der Geschäftsführer des FC Homburg und Sprecher der Regionalliga Südwest: „Ob das möglich ist, müssen wir von Woche zu Woche sehen.

Oberste Priorität hat die Gesundheit, und deshalb ist diese Maßnahme im Moment die wohl einzige Möglichkeit.“

Vereine und Verband wollen weiterhin wöchentlich in Verbindung bleiben und in Konferenzen die aktuelle Lage miteinander besprechen. Die Sportstätten sind überall geschlossen, Mannschaftstraining untersagt. „Aktuell ist es leider noch nicht absehbar, wann wir alle unseren regulären Alltag zurückerhalten“, erklärte Marcus Mann, Sportdirektor des 1. FC Saarbrücken.

Das gilt auch für die Spielklassen unterhalb der Regionalliga, wie der Saarländische Fußballverband (SFV) am Donnerstag bekanntgab. Die Maßgabe, die ebenfalls bis zum 20. April verlängert wurde, gilt für alle Spiele bei den Männern, Frauen und allen Altersklassen der Jugend.