1. Sport
  2. Saar-Sport

Spiel, Spaß, Sport: Ein Fest zum Mitmachen

Spiel, Spaß, Sport: Ein Fest zum Mitmachen

Saarlouis. Noch vor der Eröffnung des 18. Landesturnfestes von diesem Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 25. Mai, in Saarlouis sind sich der Veranstalter, der Saarländische Turnerbund (STB), und die Stadt einig: "Es wird ein herausragendes Ereignis", sagt der Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz

Saarlouis. Noch vor der Eröffnung des 18. Landesturnfestes von diesem Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 25. Mai, in Saarlouis sind sich der Veranstalter, der Saarländische Turnerbund (STB), und die Stadt einig: "Es wird ein herausragendes Ereignis", sagt der Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz. Kurt Bohr, Präsident des STB, geht noch weiter: "Es wird eine grandiose Mischung aus Spitzen- und Breitensport." Die Erwartungen könnten sich erfüllen. Zu dem im Vier-Jahres-Rhythmus ausgetragenen Großereignis werden - je nach Wetterlage - zwischen 80000 und 100000 Besucher erwartet. Es nehmen 1025 Einzelwettkämpfer aus 124 Vereinen teil. Alle Altersklassen sind vertreten. Die Jüngste, Jolie Goller vom TV Heusweiler, ist vier Jahre alt, Rudi Thomas vom TV Völklingen ist mit 84 Jahren der älteste Teilnehmer. Was beweist, dass sich das Landesturnfest praktisch als Angebot für Jedermann versteht, der Spaß an Sport und Bewegung hat. Das Angebot an den vier Tagen ist vielfältig: In der Stadt und auf nahezu allen Sportstätten finden Wettkämpfe statt, die Vereine präsentieren sich und ihre Angebote. Mitmachen ist fast überall erlaubt und gewollt. Aufgelockert wird das Programm immer wieder durch Showeinlagen auf den Bühnen am Kleinen und Großen Markt, von einer Sternwanderung nach Saarlouis zu Beginn des Festes bis zur Abschlussveranstaltung am Großen Markt am Sonntag. Auch Spitzensport darf nicht fehlen. In mehreren Turndisziplinen werden Qualifikationen zur deutschen Meisterschaft ausgetragen. Der Deutsche Turnerbund veranstaltet im Rahmen des Landesturnfestes sogar die Europameisterschafts-Qualifikation im Team-Gym. Das ist ein Mannschaftswettkampf bestehend aus den drei Disziplinen Boden, Tumbling und Minitrampolin, wobei alle Übungen und Sprungreihen modern aufbereitet mit Musik präsentiert werden. Höhepunkte des Landesturnfestes sind auch die Turngalas am Donnerstag und Samstag im Theater am Ring. Unter der choreografischen Leitung von Andreas Lauck tritt unter anderem mit "Autres choses" eine der erfolgreichsten Bundesliga-Tanzformationen auf. Das Landesleistungszentrum der Turner präsentiert seine besten Nachwuchssportler, außerdem werden die Sieger des Wettbewerbs "Rendezvous der Besten", die beim Landesturnfest gegeneinander antreten und um die Qualifikation fürs Bundesfinale in Frankfurt kämpfen, ihre Siegershow zeigen. Wer sich nicht festlegen will, kann sich am Sonntag ab 10.45 Uhr eine Matinee mit dem Besten aus allen Showvorführungen des Wochenendes ansehen. Dazu findet am Wochenende eine Turnfest-Akademie statt, in der Übungsleiter und Trainer ihre Kenntnisse erweitern oder auffrischen können. Bohr ist überzeugt, mit dem STB ein attraktives Programm auf die Beine gestellt zu haben: "Ich denke, es ist für jeden etwas dabei."

 2004 fand das Turnfest in Saarbrücken statt. Im Kieselhumes-Stadion zeigten Akteure akrobatische Vorführungen. Foto: SZ/STB
2004 fand das Turnfest in Saarbrücken statt. Im Kieselhumes-Stadion zeigten Akteure akrobatische Vorführungen. Foto: SZ/STB

Auf Einen BlickDas Programm des Landesturnfestes, alle Sportstätten sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.landesturnfest-saar.de oder unter www.saarlaendischer-turnerbund.de.Informationen und sowie Karten im Vorverkauf gibt es in der STB-Geschäftsstelle unter Telefon (0681) 3879226 oder unter 3879229. spr