1. Sport
  2. Saar-Sport

Sparkassen-Cup: Die Saar-Auswahl will sich im Top-Feld nicht verstecken

Handball : Die Saar-Auswahl will sich nicht verstecken

Für das Team des Handball-Verbandes Saar ist der Cup in Merzig „der Höhepunkt des Jahres“.

Lange Jahre mischte das Team des Handball-Verbandes Saar (HVS) im hochkarätigen Teilnehmerfeld des Sparkassen-Cups nur als Lückenfüller mit. Die jungen Saarländer sammelten Erfahrungen, eine echte Chance hatten sie nie. Das änderte sich in der jüngeren Cup-Geschichte: Im Finale 2012 waren die heutigen HVS-Trainer sogar Endspiel-Gegner. Unter der Regie von Landestrainer Dirk Mathis hatte die Saar-Auswahl ein überragendes Turnier gespielt – und es bis ins Finale geschafft. Hier wartete der damalige Bundestrainer Christian Schwarzer und siegte mit der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) deutlich.

Leistungsträger im deutschen Team waren allerdings zwei Saarländer: Hätten die heutigen Bundesligaspieler Yves Kunkel und Tim Suton für den HVS gespielt, wäre es für den 18-fachen Cupsieger eng geworden.

Den Kern der aktuellen Mannschaft stellt das A-Jugend-Bundesliga-Team der HG Saarlouis. Spieler vom SV Zweibrücken und der JSG Merchweiler-Quierschied ergänzen das Aufgebot, das sich nicht verstecken will.

„Das Turnier genießt einen hohen Stellenwert und ist für unsere Talente der Höhepunkt des Jahres“, sagt HVS-Jugendkoordinator Schwarzer. Wie üblich sei die Förderung der U 18-Spieler durch den Verband bereits beendet worden. Jetzt hätten die Jungs noch einmal Gelegenheit, sich in den Duellen mit den Nationalteams für höhere Aufgaben zu beweisen, betont der Weltmeister von 2007. Und weiter: „Wir spielen daheim und wollen uns bestmöglich präsentieren. Mit Leidenschaft, Begeisterung und Kampfgeist werden wir die Zuschauer auf unsere Seite ziehen“, verspricht der 318-fache Nationalspieler.

Blackys Cup-Favorit ist Deutschland. Auf die 2019 stark auftrumpfenden Färörer-Inseln ist er gespannt. Die Rolle der HVS-Jungs sieht der einst weltbeste Kreisläufer so: „Wir versuchen, alles zu geben. Dann schauen wir mal, was am Ende dabei rausspringt.“

In der HVS-Auswahl 2019 spielen: Vincent Hein, Julien Bro, Alexander Herzig, Marvin Schug, Konrad Wagner, Samir Altpeter, Lennard Poncelet, Tim Dax, Fabian Becker, Jannik Reinshagen (alle HG Saarlouis); Florian Westrich, Tim Schlicker, Tim Altmeyer (JSG Merchweiler-Quierschied); Benedikt Haubeil, Johannes Knoll, Nico Becke (SV Zweibrücken).