| 21:11 Uhr

Soltanpour kommt zum FCS

Saarbrücken. Die berühmten Spatzen pfiffen es bereits vergangene Woche vom Dach, gestern meldete der Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken den Vollzug: Stürmer Kiyan Soltanpour wechselt mit sofortiger Wirkung zum FCS. Der 23-jährige Deutsch-Iraner absolvierte gestern den Medizin-Check und unterzeichnete einen bis Saisonende laufenden Vertrag bei den Saarländern

Saarbrücken. Die berühmten Spatzen pfiffen es bereits vergangene Woche vom Dach, gestern meldete der Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken den Vollzug: Stürmer Kiyan Soltanpour wechselt mit sofortiger Wirkung zum FCS. Der 23-jährige Deutsch-Iraner absolvierte gestern den Medizin-Check und unterzeichnete einen bis Saisonende laufenden Vertrag bei den Saarländern.


Der Berliner spielte in der Jugend für Hertha Zehlendorf, trainierte schon im Sommer 2011 zur Probe beim FCS mit. Soltanpour wechselte damals aber von Union Berlin II zu Borussia Dortmund II. Dort kam der 1,90 Meter große Rechtsfuß zu 16 Spielen (drei Tore) in der Regionalliga West und sechs Einsätzen (kein Tor) in der 3. Liga. Sein Vertrag mit dem BVB war zum Jahreswechsel aufgelöst worden, eine Ablösesumme ist also nicht fällig. Nach dem Ausfall von Markus Hayer (Kreuzbandriss) und den Schambeinproblemen bei Marcel Sökler und Felix Dausend wollte der FCS im Sturm "noch nachbessern", wie Trainer Jürgen Luginger formulierte, "wir wissen genau, was Kiyan mitbringt, und sind froh, dass er sich für uns entschieden hat". Heute soll er bereits mittrainieren. cor

saarbruecker-zeitung.de/fcsFoto: Schlichter