| 20:52 Uhr

Fußball-WM in Russland
Sogar für das Los wird schon vorgesorgt

Watutinki. Die Konstellation in der deutschen Gruppe lässt viele Möglichkeiten zu – sogar, dass die Achtelfinal-Teilnehmer ausgelost werden.

Vergleich der Tordifferenz, Analyse der Fairplay-Wertung - oder doch gleich das Los? Den Fans der deutschen Fußball-Nationalmannschaft droht gegen Südkorea ein nervenaufreibendes Rechenspiel. Dabei könnte es sogar dazu kommen, dass gelost wird, ob das Team von Joachim Löw ins Achtelfinale einzieht.


Wann muss Deutschland nicht rechnen?



Sollte Deutschland in Kasan mit zwei oder mehr Toren Unterschied gewinnen, ist der Achtelfinaleinzug in jedem Fall fix. Bei einer Niederlage mit zwei oder mehr Toren Unterschied reicht auch alle Schützenhilfe im anderen Gruppenspiel nicht.

Wie errechnet sich, auf welchem Platz Deutschland am Ende ist?

Bei punktgleichen Teams wird die Tordifferenz und dann die Anzahl der geschossenen Treffer verglichen. Wenn zwei oder mehr Teams dabei gleichauf sind, werden die direkten Duelle der betroffenen Mannschaften nach den folgenden Kriterien verglichen: Anzahl der Punkte aus dem direkten Vergleich, Tordifferenz aus den direkten Duellen, Anzahl der in den direkten Duellen erzielten Tore sowie die Fairplay-Wertung.

Was hat es mit der Fairplay-Wertung auf sich?

Für Verwarnungen und Platzverweise in allen Gruppenspielen gibt es jeweils Minuspunkte: Gelbe Karte (-1), Gelb-Rot (-3), Rot (-4). Bei Gelb-Rot zählt die erste Gelbe Karte nicht mehr als zusätzlicher Minuspunkt. Wichtig: Es fließen immer alle drei WM-Gruppenspiele in die Wertung ein.

Wenn in der Fairplay-Wertung auch Gleichstand ist, wird gelost. Wie läuft das ab?

Sollte es in der deutschen Gruppe zu einem Los-Entscheid kommen, ist dieser von der Fifa kurz nach Schlusspfiff geplant – allerdings nicht in Kasan, wo die deutsche Elf spielt. Im Pressekonferenzraum des Moskauer Spartak-Stadions soll das Los um 18 Uhr deutscher Zeit vor der Partie zwischen Brasilien gegen Serbien gezogen werden. Die Veranstaltung ist für Medien geöffnet und würde live im Internet gestreamt werden, wie die Fifa auf Anfrage mitteilte.