| 20:40 Uhr

Olympische Winterspiele in Südkorea
Skispringer wollen Schuster als Trainer behalten

Pyeongchang. Die deutschen Skispringer haben sich für einen langfristigen Verbleib ihres Trainers Werner Schuster stark gemacht. „Wir tun alles dafür, dass er motiviert ist. Alles andere muss sich der DSV überlegen“, sagte Olympiasieger Andreas Wellinger.

Im Teamspringen hatte das DSV-Quartett Wellinger, Richard Freitag, Stephan Leyhe und Karl Geiger Silber hinter Norwegen erobert. Schuster, dessen Vertrag bis 2019 läuft, betreut die Skispringer seit zehn Jahren und hat sie wieder an die Weltspitze geführt. „Er kann unglaublich stark Kompetenzen zusammenziehen“, sagte der Gesamtweltcup-Zweite Freitag.