| 00:00 Uhr

Skispringen: Hoffen auf zweiten Wettbewerb

Sotschi. Skispringen: Hoffen auf zweiten Wettbewerb Nach dem überraschenden Gold für Carina Vogt hoffen die deutschen Skispringerinnen auf einen zusätzlichen Wettbewerb bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang. „Wir würden uns freuen, wenn das Mixed-Springen olympisch wird. sid

Ein Antrag liegt dem Internationalen Olympischen Komitee bereits vor", sagte Bundestrainer Andreas Bauer gestern. Bei der nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2013 in Val di Fiemme hatte der Mixed-Wettbewerb mit zwei Frauen und zwei Männer bereits zum Programm gehört. "Irgendwann würden wir uns zudem eine Vierer-Mannschaft bei den Frauen wünschen", erklärte Bauer.

Eisschnelllauf: Ihle verpasst knapp Bronze


Eisschnellläufer Stefan Groothuis hat über die 1000-Meter-Distanz das vierte Olympia-Gold für die Niederländer bei den Winterspielen in Sotschi geholt. Er gewann gestern in der Adler-Arena in 1:08,39 Minuten und war somit 0,04 Sekunden schneller als der Kanadier Denny Morrison. Die Bronzemedaille gewann der niederländische 500-Meter-Olympiasieger Michel Mulder. Nico Ihle aus Chemnitz als Vierter (1:08,86 Minuten) und der Berliner Samuel Schwarz als Fünfter (1:08,89) verpassten knapp die Medaillenränge.

US-Snowboarderin Farrington holt Gold

Die US-Snowboarderin Kaitlyn Farrington hat bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi Gold in der Halfpipe gewonnen. Sie setzte sich gestern im Finale der besten zwölf Starterinnen mit 91,75 Punkten vor Torah Bright aus Australien durch, die 91,50 Zähler für den besseren ihrer beiden Läufe erhielt. Bronze gewann Kelly Clark aus den USA (90,75 Punkte). Deutsche Snowboarderinnen hatten sich nicht qualifiziert.

Deutsche Curler nach vier Spielen sieglos

Die deutschen Curler sind bei den Olympischen Winterspielen auch nach vier Gruppenspielen sieglos. Nach der 5:8-Niederlage gegen die Norweger gestern Vormittag unterlag die Mannschaft um Skip John Jahr am Abend in Sotschi auch den Chinesen (7:11). Wie schon in den vorherigen Spielen konnten die Hamburger auch ihre vierte Partie bis in das letzte End offen halten, mussten sich dann aber erneut geschlagen geben. Die Chinesen haben damit alle vier bisherigen Auftritte auf dem Eis von Sotschi für sich entschieden.