Ski-WM: Probleme mit Grundstück im Ziel der Kandahar-Abfahrt

Ski-WM: Probleme mit Grundstück im Ziel der Kandahar-Abfahrt

Garmisch-Partenkirchen. Zehn Wochen vor dem Start der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen gibt es Probleme auf der Kandahar-Abfahrt. Wie Münchner Medien berichten, gibt es in der oberbayerischen Marktgemeinde noch keine Einigung über ein kleines Grundstück im Zielbereich

Garmisch-Partenkirchen. Zehn Wochen vor dem Start der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen gibt es Probleme auf der Kandahar-Abfahrt. Wie Münchner Medien berichten, gibt es in der oberbayerischen Marktgemeinde noch keine Einigung über ein kleines Grundstück im Zielbereich. Der Eigentümer hat noch keine Zusage gegeben, dass die 20 mal 40 Meter große Fläche im Rahmen der Titelkämpfe im Februar 2011 genutzt werden darf. Seit 2008 wird mit dem Eigentümer verhandelt. Ohne seine Einwilligung können die WM-Veranstalter die Piste nicht präparieren. Im schlimmsten Fall würden die Rennen ausfallen. dpa