1. Sport
  2. Saar-Sport

Tischtennis-Bundesliga: Sieg in Champions League, aber Pleite in der Bundesliga

Tischtennis-Bundesliga : Sieg in Champions League, aber Pleite in der Bundesliga

Die Tischtennisspieler des 1. FC Saarbrücken haben den Schwung von ihrem 3:0-Sieg in der Champions League beim französischen Club ASTT Chartres nicht in die Bundesliga mitnehmen können. Der FCS verlor am Sonntagnachmittag zuhause gegen die TTF Ochsenhausen mit 0:3 und kassierte seine erste Saisonniederlage.

Im Auftaktspiel des Tages bekam es Nationalspieler Patrick Franziska mit dem starken Franzosen Simon Gauzy zu tun. Der amtierende Vize-Europameister im Einzel, als 13. der Weltrangliste 42 Plätze vor Franziska notiert, ging favorisiert in die Partie. Franziska verlangte Gauzy alles ab und zwang ihn in einen fünften Satz, unterlag dort aber unglücklich mit 10:12.

Tiago Apolonia, der Portugiese in Diensten des FCS, vergab anschließend gegen den Brasilianer Hugo Calderano (Weltranglistenplatz 20) eine 2:0-Satzführung und verlor die letzten drei Durchgänge mit 9:11, 9:11 und 10:12 – der FCS lag mit 0:2 hinten. Altmeister Bojan Tokic versuchte anschließend gegen den Japaner Yuto Muramatsu, dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Doch der Slowene zog mit 1:3 Sätzen den Kürzeren.