1. Sport
  2. Saar-Sport

SFV will Spielbetrieb im Amateurfußball aufrecht erhalten

Steigende Corona-Zahlen : SFV will Spielbetrieb im Amateurfußball aufrechterhalten

Der Saarländische Fußballverband (SFV) hat die Vereine wegen der steigenden Zahl der Corona-Infektionen nochmals sensibilisiert und darauf hingewiesen, dass es seitens des SFV weiterhin keine generellen Spielabsagen in sogenannten „Risikogebieten“ gibt.

Mehrere Landkreise im Saarland wurden als solche eingestuft. „Wir stehen in ständigem Austausch mit den Behörden. Jetzt liegt es insbesondere an den Spielern, Vereinsverantwortlichen und Zuschauern, verantwortungsvoll zu handeln, die Regeln einzuhalten und mit beizutragen, die Pandemie zu bekämpfen. Denn unser Ziel ist es, den Spielbetrieb im Amateurbereich so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Wenn es die Lage erfordert, auch mit eingeschränkter Zuschauerzahl“, sagt der neue SFV-Präsident Heribert Ohlmann.

Der SFV hat sein „Muster-Hygienekonzept“ der aktuellen Situation angepasst und es den Vereinen zur Verfügung gestellt. „Wir nehmen unsere Rolle als Dienstleister sehr ernst. Wir bitten alle Vereine, ihre Hygienekonzepte auf unserer Cloud hochzuladen, sodass diese für alle andere Vereine einsehbar sind. Auch im Bereich der Kontaktnachverfolgung muss darauf geachtet werden, dass sich alle Spieler und Fans in die entsprechenden Listen eintragen“, sagt der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses, Josef Kreis.