1. Sport
  2. Saar-Sport

SF Saarbrücken richten Turnier zur Regionalmeisterschaft SFV eFootball-Cup aus

E-Sport : Fußball-Verband will den digitalen Rasen mit dem echten verbinden

Der SFV richtet eine „E-Football“-Regionalmeisterschaft aus. Im Clubheim der SF Saarbrücken wird am Pfingstmontag an der Spielekonsole um die Teilnahme am Finalturnier gezockt.

Um Fußball-Spieler wieder mehr in die Vereinsheime zu locken, hat sich der Saarländische Fußball-Verband (SFV) für diesen Sommer etwas Besonderes einfallen lassen. Seit Ende März läuft die Turnierserie „Regionalmeisterschaft SFV eFootball-Cup“. In 32 Clubheimen im Saarland wird mit Spielekonsolen Fußball auf dem Bildschirm gezockt. Die 32 Siegermannschaften – zwei Spieler bilden ein Team – qualifizieren sich für das Finalturnier, das im kommenden August in den SFV-Räumen an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken stattfinden wird. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

„Wir wollen mit dieser modernen Aktion den digitalen Rasen mit dem echten Rasen verbinden. Wir wollen die Jugend wieder für die Clubheime und das junge Ehrenamt begeistern“, erklärt Christian Hertel vom SFV. Folgende Mannschaften haben sich bereits für das Finalturnier qualifiziert. SG Lela 20/4 (Sieger beim Turnier des FV Lebach), FC Pascals (Sieger beim Turnier des SV Altheim), Team Chancentore (Sieger beim Turnier der SG Parr Medelsheim), Rappweiler Jungs (Sieger beim Turnier des SV Rappweiler), JFG Senfmann (Sieger beim Turnier des SV Hasborn), BFAM (Sieger beim Turnier des SC Fahlscheid) und SV 798 (Sieger beim Turnier der JFG Saarlouis).

Das nächste Turnier der Regionalmeisterschaft beginnt am kommenden Montag, 10. Juli, um zwölf Uhr im Clubheim der SF Saarbrücken in Burbach. Kurzentschlossene Zweier-Mannschaften können einfach am Montag bei den Sportfreunden (SF) vorbeischauen, ihre eigenen Controller mitbringen und mitmachen. Die Teilnahme ist kostenlos, teilt der SFV mit.