1. Sport
  2. Saar-Sport

SF Köllerbach unterliegen SV Auersmacher in Saarlandliga im Fußball

SF Köllerbach : Heiratsantrag heitert die Stimmung auf

Die SF Köllerbach haben das Topspiel in der Fußball-Saarlandliga gegen den SV Auersmacher klar verloren. Bei Stürmer Valentin Solovej war die Stimmung trotzdem gut. Der Grund: Freundin Lisa nahm den Heiratsantrag des Kapitäns an.

Valentin Solovej vom Fußball-Saarlandligisten SF Köllerbach wurde am Samstag nach der 1:4 (0:2)-Niederlage im Topspiel gegen Spitzenreiter SV Auersmacher als Torschützenkönig der vergangenen Saison ausgezeichnet. Der SF-Kapitän hatte 26 Treffer erzielt. Was kein Zuschauer ahnte: Solovej nutzte diese Gelegenheit zu einer besonderen Aktion. Der 31-Jährige hielt am Mikrofon eine Rede. Dabei bat er plötzlich seine Freundin Lisa aufs Spielfeld. Seine Mitspieler hielten daraufhin Plakate mit der Aufschrift „Miss Solovej?“ hoch. Ihr Kapitän hielt auf dem Spielfeld um die Hand seiner Lisa an – und sie sagte Ja.

Den gelungenen Heiratsantrag feierte Solovej mit seinen Mitspielern im Clubheim. „So hatten wir trotz der Niederlage noch einen schönen Abend“, erklärte Köllerbachs Spielertrainer Florian Bohr. Auch einige Akteure der Gäste feierten mit, Und deren Trainer Jan Berger. Der hatte aufgrund des Siegs eh beste Laune. „Wir haben das erste von fünf Hammerspielen gewonnen“, freute sich der 38-Jährige. Nach dem Erfolg beim Tabellensechsten stehen für seine Mannschaft Duelle gegen die Oberliga-Absteiger VfB Dillingen und FSV Jägersburg, den Tabellenzweiten SC Halberg Brebach und gegen Bergers Ex-Club FV Eppelborn an. „Meine Vorgabe ist, dass wir aus diesen Partien sieben bis neun Punkte holen. Die ersten drei davon haben wir nun“, sagte er voller Freude.

Vor knapp 250 Zuschauern war im Topspiel in Köllerbach die Taktik des 38-Jährigen aufgegangen: „Wir haben am Anfang ganz hohes Pressing gespielt. Damit ist Köllerbach nicht zurechtgekommen.“ In der vierten Minute ging seine Mannschaft in Führung. Patrick Jantzen gewann im Mittelfeld den Ball, bediente den durchstartenden Nils Cuccu – und der hob den Ball über SF-Schlussmann Moritz Bohnenberger hinweg ins Tor. Elf Minuten danach legte Cuccu ebenfalls nach einem Ballgewinn für Hasan Sonsuz auf. Der traf zur 2:0-Pausenführung.

„Die erste Halbzeit haben wir verschlafen“, erklärte Bohr: „Danach hätten wir die Partie drehen können.“ Köllerbach kam deutlich stärker aus der Pause. Die Gastgeber machten Druck. In der 51. Minute verkürzte Jan Issa nach einem Freistoß von Haj Basel Mohammad auf 1:2. Danach brannte es oft lichterloh im Gäste-Strafraum. „In dieser Phase hatten wir Glück und Florian Schworm“, sagte Berger. Auersmachers Torwart fischte beispielsweise sensationell einen Schuss von Solovej aus dem langen Eck.

 Überraschte seine Freundin Lisa: Köllerbachs Kapitän Valentin Solovej.
Überraschte seine Freundin Lisa: Köllerbachs Kapitän Valentin Solovej. Foto: Andreas Schlichter

Fünf Minuten vor Schluss sorgte Auersmachers Lucas Hector für die Entscheidung. Er erzielte bei einem Konter nach einem Querpass von Melvin Heid das 3:1. In der Nachspielzeit traf Philipp Wunn zum 4:1 für den SV Auersmacher, der an diesem Mittwoch, 2. Oktober, um 19 Uhr in Runde vier des Saarlandpokals bei Verbandsligist SF Rehlingen-Fremersdorf antritt. Am Samstag, 5. Oktober, um 15.30 Uhr erwartet der Spitzenreiter in der Liga den VfB Dillingen. Die SF Köllerbach sind am Mittwoch um 19 Uhr im Pokal bei Landesligist SV Karlsbrunn zu Gast. Am Samstag um 15.30 Uhr spielt der Tabellensechste in der Liga beim Dritten FSV Jägersburg.