| 19:46 Uhr

Setzliste verspricht drei Medaillen

Rio de Janeiro. Nach der Setzliste sind Deutschlands Tischtennis-Asse bei den Olympischen Spielen in Rio für drei Medaillen gut. Europameister Dimitrij Ovtcharov liegt in dem gestern veröffentlichten Ranking des Weltverbandes ITTF an Position drei. Vor dem Olympia-Dritten von 2012 rangieren nur Weltmeister Ma Long und Titelverteidiger Zhang Jike aus China. Agentur

Im Team-Wettbewerb ist das deutsche Herren-Trio mit Ovtcharov, Timo Boll und dem früheren Saarbrücker Bundesliga-Spieler Bastian Steger hinter China auf Platz zwei eingestuft. Zum Duell Deutschland gegen China kann es demnach erst im Finale kommen. Die deutsche Damen-Auswahl mit der ehemaligen Fraulauternerin Petrissa Solja zählt als Nummer drei hinter China und Japan ebenfalls zu den Medaillenkandidaten.



Die Auslosung der vier olympischen Tischtennis-Wettbewerbe erfolgt morgen. Die Einzel-Konkurrenzen starten am Samstag, dem ersten offiziellen Wettkampftag der Spiele. Die Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes, zu denen auch Ersatzspieler Patrick Franziska (ab der kommenden Saison beim 1. FC Saarbrücken unter Vertrag) zählt, können erstmals am Sonntag in das Geschehen eingreifen.