1. Sport
  2. Saar-Sport

Schwimmen, DM in Berlin: Saar-Staffel holt Silber, Wellbrock und Köhler siegen

Deutsche Schwimm-Meisterschaften : Wellbrock und Köhler siegen, Saar-Staffel holt Silber

Einen Tag nach der Bronzemedaille über 4x200 Meter Freistil hat die Staffel der SSG Saar Max Ritter bei den deutschen Meisterschaften der Schwimmer in Berlin in der selben Besetzung erneut Edelmetall gewonnen.

Über die 4x100 Meter Freistil holten Jonathan Berneburg, Daniel Kober, Christoph Fildebrandt, Timo Sorgius am Freitag in 3:20,38 Minuten diesmal sogar Silber. Einzig die SG Essen (3:19,11) war schneller, Bronze ging an die SG Neukölln Berlin (3:21,07).

Florian Wellbrock (21) war trotz Jetlag nicht zu stoppen. Der Doppel-Weltmeister holte mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg über 800 Meter Freistil seinen ersten Meistertitel bei dieser DM. Mit seiner Siegerzeit von 7:47,69 Minuten war Wellbrock, der zwischenzeitlich sogar auf Rekordkurs lag, um sechs Sekunden schneller als bei seinem Vorlauf-Aus bei der WM in der Vorwoche. Der Magdeburger will die DM nicht als Ausschwimmen nach der Weltmeisterschaft nutzen: „Dann hätte ich auch zu Hause bleiben können. Ich bin hierher gekommen, um schnell zu schwimmen." Wellbrock startet noch am Samstag über 200 und 1500 Meter Freistil und am Sonntag über 400 Meter Freistil.

Seine Freundin Sarah Köhler feierte über 400 Meter Freistil (4:07,16) ihren zweiten DM-Titel, nachdem die Freiwasser-Staffelweltmeisterin am Donnerstag über 1500 Meter gesiegt hatte. Über 100 Meter Brust siegte Fabian Schwingenschlögl vor Ex-Weltmeister Marco Koch. Weitere Einzeltitel gingen an Ole Braunschweig, Laura Riedemann (beide 100 Meter Rücken) und Anna Elendt (100 Meter Brust).