1. Sport
  2. Saar-Sport

Schwimm-WM: Hüther und Bruhn belegen mit der Staffel Rang acht

Schwimm-WM: Hüther und Bruhn belegen mit der Staffel Rang acht

Die niederländische Staffel hat bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Doha über 4 x 100 Meter Freistil für den zwölften Weltrekord der Titelkämpfe gesorgt. Sie schlug am Freitag nach 3:26,53 Minuten an und unterbot wie die Staffel der USA, die Silber holte, den alten Rekord.

Die deutsche Schwimmstaffel mit Marlene Hüther und Annika Bruhn von der SSG Saar Max Ritter sowie Anna Stephanie Dietterle und Daniela Schreiber belegte Rang acht (3:34,71 Minuten).

Marco Koch aus Darmstadt gewann die Silbermedaille über 200 Meter Brust. Er musste sich in 2:01,91 Minuten nur dem ungarischen Olympiasieger und Weltmeister Daniel Gyurta (2:01,49) geschlagen geben.

Die Ungarin Katinka Hosszu über 200 Meter Rücken (1:59,23) und 100 Meter Lagen (56,70 Sekunden), der Franzose Florent Manaudou über 50 Meter Freistil (20,26) und Dänemarks Frauen-Staffel über 4 x 50 Meter Lagen (1:44,04 Minuten) stellten am Freitag Weltrekorde auf.

Der Japaner Kosuke Hagino siegte über 200 Meter Lagen. In Abwesenheit von Titelverteidiger Biedermann gewann der Ungar Peter Bernek über 400 Meter Freistil (3:34,32). Den Titel über 100 Meter Freistil holte sich die Niederländerin Femke Heemskerk (51,37 Sekunden). Über 50 Meter Schmetterling siegte die Schwedin Sarah Sjöström (24,58). Ihren vierten Titel in Doha holte sich die Spanierin Mireia Belmonte über 400 Meter Freistil (3:55,76 Minuten).