Schwerer Bob-Unfall: Russische Frauen übersahen rote Ampel

Königssee. Vor dem schweren Bob-Unfall auf der Kunsteisbahn in Königssee haben die russischen Sportlerinnen nach ersten Ermittlungen der Polizei und der Bahnverantwortlichen offenbar eine rote Ampel übersehen

Königssee. Vor dem schweren Bob-Unfall auf der Kunsteisbahn in Königssee haben die russischen Sportlerinnen nach ersten Ermittlungen der Polizei und der Bahnverantwortlichen offenbar eine rote Ampel übersehen. Der Zweierbob sei ohne Freigabe vom Jugendstart in den Eiskanal gestartet, während zur gleichen Zeit am oberen Start der russische Zweierbob der Männer bei Grün losfuhr, hieß es gestern. Der Frauenbob stürzte, und der 390 Kilogramm schwere Männerschlitten raste danach ungebremst in den umgekippten Schlitten. Bei dem Zusammenstoß wurde die Bremserin schwerst verletzt. Die drei anderen Sportler erlitten weniger schwere Verletzungen. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort