1. Sport
  2. Saar-Sport

Schwarzer übt scharfe Kritik an der Handball-Bundesliga

Schwarzer übt scharfe Kritik an der Handball-Bundesliga

Der frühere Handball-Weltmeister Christian Schwarzer hat scharfe Kritik an der mangelnden Zusammenarbeit von Nationalmannschaft und Bundesliga geübt. „Es ist ein Riesenproblem, wenn der Bundestrainer um jeden Tag, um jede Einheit mit der Liga feilschen muss.

In anderen Ländern werden die Spielpläne in der Liga so gesteuert, dass die Nationalmannschaft im Vordergrund steht. Das ist bei uns leider nicht so. Wir müssen aufwachen. Tiefer geht es nicht mehr", sagte U19-Nationaltrainer Schwarzer im Interview mit der Sport-Bild. Er sehe die Gefahr, dass Sportarten wie Volley- oder Basketball dem Handball den Rang ablaufen könnten. Zudem plädiert der 43-Jährige aus Niederwürzbach wie Bundestrainer Martin Heuberger für eine Ausländerquote. Zuletzt hatte die DHB-Auswahl sowohl die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London als auch die Teilnahme an der Europameisterschaft im Januar 2014 in Dänemark verpasst.