| 20:44 Uhr

Schwarz soll in Mainz für einen Aufbruch sorgen

Sandro Schwarz Foto: Arnold/dpa
Sandro Schwarz Foto: Arnold/dpa FOTO: Arnold/dpa
Mainz. Sandro Schwarz erhält als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Das gab Manager Rouven Schröder bei der offiziellen Vorstellung des 38-Jährigen am Mittwoch bekannt. "Wir sind sehr froh, Sandro für unseren Weg gewinnen zu können", sagte Schröder. "Er verkörpert Mainz 05, das ist das, was wir brauchen. Wir brauchen diesen Aufbruch." Agentur

Sandro Schwarz erhält als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Das gab Manager Rouven Schröder bei der offiziellen Vorstellung des 38-Jährigen am Mittwoch bekannt. "Wir sind sehr froh, Sandro für unseren Weg gewinnen zu können", sagte Schröder. "Er verkörpert Mainz 05, das ist das, was wir brauchen. Wir brauchen diesen Aufbruch."


Schwarz ist Nachfolger von Martin Schmidt, von dem sich der Tabellen-15. der abgelaufenen Saison vergangene Woche getrennt hatte. Der gebürtige Mainzer und frühere FSV-Profi trainierte zuletzt die U23-Mannschaft der Rheinhessen. "Jetzt hier sitzen zu dürfen, ist für mich eine große Ehre, eine große Chance. Es ist schon ein sehr emotionaler Moment, hier das erste Mal als Cheftrainer sein zu dürfen", sagte Schwarz. "Ich brenne für diese Aufgabe. Ich freue mich auf die Arbeit mit dieser Mannschaft."