Schwalb kehrt als Vizepräsident zum HSV Hamburg zurück

Schwalb kehrt als Vizepräsident zum HSV Hamburg zurück

Nun ist es amtlich: Der langjährige Erfolgstrainer Martin Schwalb kehrt in offizieller Funktion zum HSV Hamburg zurück. Der 52-Jährige wird den Verein neben dem Präsidenten Marc Evermann als Vizepräsident leiten. Dies teilten die Hamburger am Freitag mit. Für Schwalb ist der Handball-Club nach der Insolvenz der Betriebsgesellschaft und dem Rückzug der Profi-Abteilung aus der Bundesliga noch immer eine Herzensangelegenheit. Er wird sich sich beim Neuanfang in der 3. Liga federführend um die Bereiche Sport, Wirtschaft und Kommunikation kümmern.

"Hamburg ist eine Handball-Stadt und wir wollen den Leuten wieder Spaß machen", sagte Schwalb. Er warb für den Neustart aber auch um Geduld: "Keiner kann verlangen, dass wir in drei Jahren wieder Bundesliga spielen. Wir brauchen mit Sicherheit Zeit." Einen festen Zeitplan für die Bundesliga-Rückkehr gibt es nicht.