1. Sport
  2. Saar-Sport

Schulz und Walz melden sich zurück für Spiel beim Spitzenreiter

Schulz und Walz melden sich zurück für Spiel beim Spitzenreiter

Vom Verletzungspech gebeutelt reist Handball-Zweitligist HG Saarlouis , der mit 5:5 Punkten ordentlich in die Runde gestartet ist, an diesem Samstag zum verlustpunktfreien Spitzenreiter SG Bietigheim. Vor dem Spiel, das um 20 Uhr in der Viadukthalle angepfiffen wird, fehlen HG-Trainer Jörg Bohrmann nach wie vor drei Spieler: Ibai Meoki (Adduktoren), Marcel Engels (Sprunggelenk) und Philipp Kessler (Schulter). Michael Schulz ist nach überstandenem Infekt wieder einsatzfähig. Auch Peter Walz, der sich im letzten Spiel einen Strecksehnen-Riss am kleinen Finger seiner rechten Wurfhand zuzog, wird auf die Zähne beißen. "Mit Tape kann ich spielen", sagt Walz.

Für Bohrmann stehe in Bietigheim im Vordergrund, "dass wir das Spiel nutzen, um uns weiterzuentwickeln. Zu was das am Ende reicht, werden wir sehen", sagt der Trainer, der von den Gastgebern eine starke Abwehr mit starken Torhütern erwartet. Das schnelle Umschaltspiel bescherte den Gastgebern aus den ersten fünf Spielen fünf Siege. Eigentlich verfolgt die HG Saarlouis die gleiche taktische Ausrichtung. "Ich werde mir die genaue Taktik nach dem Abschlusstraining überlegen. Das hängt auch davon ab, welche Varianten wir erarbeiten können und ob Schulz und Walz zu 100 Prozent fit sein werden", sagt Bohrmann.