DJK-Bundeshallenmeisterschaft der D-Junioren: Schifferstadt holt den DJK-Wanderpokal

DJK-Bundeshallenmeisterschaft der D-Junioren : Schifferstadt holt den DJK-Wanderpokal

Die DJK-Bundeshallen- meisterschaften für D-Junioren in St. Ingbert waren aber weit mehr als ein rein sportlicher Wettkampf.

(red) Die DJK Schifferstadt hat am Wochenende in der Kreissporthalle Wallerfeld in St. Ingbert die 25. DJK-Bundeshallenmeisterschaften für D-Junioren gewonnen. Das Event stand im Zeichen des 100-jährigen Bestehens des DJK-Sportverbandes unter dem Motto „Sein Bestes geben“. Als Ausrichter fungierten die DJK St. Ingbert 1923 und die DJK Bexbach. Die Idee zur gemeinsamen Ausrichtung des Jubiläumsturniers war auf der Fahrt der beiden Traditionsvereine zur letztjährigen DJK-Meisterschaft ins Fichtelgebirge geboren worden, wie es in einer Mitteilung heißt. „Ihr Bestes gaben“ an den beiden Turniertagen im Saarpfalz-Kreis zwölf Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet.

Bereits im Spätsommer vergangenen Jahres startete das vierköpfige Organisationsteam aus Bexbach und St. Ingbert mit den intensiven Planungen der Veranstaltung. Die Mühe hab sich gelohnt – so das Fazit, denn: den teilnehmenden Mannschaften und Gästen aus nah und fern konnte ein Sportspektakel mit zwei Höhepunkten dargeboten werden.

Ein fester Programmpunkt bei den DJK-Meisterschaften ist jeweils ein geistlicher Impuls, der den Spielern und Teilnehmern nochmal die Werte des DJK-Verbandes nahebringt. „Worauf es uns wirklich ankommt sind nicht die Siege. Es sind die Menschen. Das Mehr im Sport: Leistung finden wir gut, wenn sie fair und menschenwürdig erbracht wird.“ Dieser Impuls wurde zwischen den Vorrundenspielen am Samstagnachmittag vom St. Ingberter Pfarrer Daniel Zamilski übernommen. Zamilski, der vor einigen Jahren als Kaplan in Bexbach wirkte und seinerzeit auch dort Kurator der DJK Bexbach war, ist somit beiden Gastgebern sehr gut bekannt. Nach den Vorrunden-Derbys fand am Samstagabend im Sportheim der DJK St. Ingbert die „Players-Night“ statt. Mit dabei war der saarländische Innenminister Klaus Bouillon mit seinem Grill, um den weit über hundert Spielern, Betreuern, Fans und Förderern des Jugendfußballs saarländische Gerichte zu brutzeln.

„Die große Zahl an teilnehmenden Mannschaften sowie die Tatsache, dass der Verband schon seit 100 Jahren besteht, zeigen, dass Sport auch bei jungen Menschen immer noch einen hohen Stellenwert hat“, sagte Boullion laut Mitteilung. Daher freue es ihn besonders, dass die Bundesmeisterschaften in diesem Jahr bei im Saarland stattfänden. „Ich werde mich als Sportminister weiterhin dafür einsetzen, dass die sportliche Jugend angebracht gefördert wird“, so Bouillon weiter.

Am Sonntag stand die Endrunde auf dem Programm. Während der spannenden Finalpartien brannte regelrecht die Luft in der vollbesetzten Wallerfeldhalle. Ausgestattet mit reichlich Licht- und Tontechnik sorgten die Fans für die flankierende Kulisse. Zweiter Höhepunkt war die Siegerehrung mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans als Schirmherr. Er überreichte der Mannschaft der DJK SV Phönix Schifferstadt I den Wanderpokal, den im letzten Jahr die Kicker der DJK St. Ingbert gewonnen hatten. Unterstützt wurde er dabei von Ulli Meyer, dem Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Willi-Günther Haßdenteufel (Vorsitzender des DJK-Diözesanverbandes Speyer und Ehrenvorsitzender der DJK Bexbach), Alexander Funk (Präsident des DJK-Landesverbandes Saarland), Michael Jung (Erster Vorsitzender der DJK St. Ingbert 1923) und Michael Rillo Schwarz (Erster Vorsitzender der DJK Bexbach). „Auch das Saarland feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Wir haben in diesen 100 Jahren sehr viel geleistet hier an der Saar denn die Saarländer haben sich immer Ihrer Werte besonnen, mussten immer ihr Bestes geben. Das vereint uns Saarländer mit dem DJK Sportverband“, sagte Ministerpräsident Tobias Hans.

Gute Stimmung herrschte bei den Beteiligten auch beim Abschluss des Turniers in der Wallerfeldhalle. Foto: Giusi Faragone
Für das 100. Turniertor wurde Damien Edusei (DJK Rastpfuhl-Russhütte) ausgezeichnet von (von links) Alex Funk, Ulli Meyer, Tobias Hans und Jürgen Martens. Foto: DJK Bexbach/DJK St. Ingbert

Informationen zu dem Turnier sind auf den Internetseiten der DJK St. Ingbert unter www.djk-igb.de und der DJK Bexbach unter www.djk-bexbach.net. zu finden.