1. Sport
  2. Saar-Sport

Schalke 04 locker zum Gruppensieg

Schalke 04 locker zum Gruppensieg

Lissabon. Locker hat Schalke 04 den Gruppensieg in der Champions League geschafft. Der Bundesligist gewann gestern Abend 2:1 (1:0) bei Benfica Lissabon. José Manuel Jurado (19. Minute) und Benedikt Höwedes (81.) trafen. Luisao erzielte für Portugals Rekordmeister den Anschlusstreffer (87.) Der Tabellen-15

Lissabon. Locker hat Schalke 04 den Gruppensieg in der Champions League geschafft. Der Bundesligist gewann gestern Abend 2:1 (1:0) bei Benfica Lissabon. José Manuel Jurado (19. Minute) und Benedikt Höwedes (81.) trafen. Luisao erzielte für Portugals Rekordmeister den Anschlusstreffer (87.) Der Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga überzeugte und hatte mit den harmlosen Portugiesen lange keine Probleme. Schalke kann nun als Gruppenerster im Achtelfinale auf einen leichteren Gegner hoffen und hat im Rückspiel Heimrecht.

Im Vergleich zum 2:0 in der Bundesliga gegen Bayern München veränderte Schalke-Trainer Felix Magath seine Mannschaft auf einer Position: Defensivspezialist Kyriakos Papadopoulos rückte für den offensiver ausgerichteten Edu in die Startelf. Entsprechend verhalten begannen die Schalker. Sie bemühten sich um Ballkontrolle und ließen die Portugiesen nicht zur Entfaltung kommen. Etwas überraschend fiel das 1:0 durch Jurado - womit die Schalker ihre Serie von sechs Auswärtsspielen in der Königsklasse ohne Tor beendeten. Der Spielmacher schloss eine Kombination ab. Lukas Schmitz hatte auf Ivan Rakitic zurückgepasst. Der flankte auf Raúl, der mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball brillant, aber grenzwertig mit dem Oberarm auf seinen Landsmann zurückprallen ließ. Für Jurado, der am Samstag auch das 1:0 gegen die Bayern erzielt hatte, war es der zweite Treffer in der Champions League. Zugleich war es das 50. Tor der Schalker im europäischen Top-Wettbewerb.

Nach der Pause verstärkte Benfica seine Offensive, aber Schalke ließ sich nicht beirren. Nach einem Eckball traf Höwedes zum 2:0. Nur nach Luisaos 1:2 musste der Bundesligist einmal kurz zittern: David Luiz traf in der Nachspielzeit den Pfosten.

 Der Schalker José Manuel Jurado (links), hier im Laufduell mit David Luiz von Benfica Lissabon, erzielte in der 19. Minute das 1:0. Foto: dpa
Der Schalker José Manuel Jurado (links), hier im Laufduell mit David Luiz von Benfica Lissabon, erzielte in der 19. Minute das 1:0. Foto: dpa

Werder Bremen war schon vor dem letzten Gruppenspiel gestern gegen Titelverteidiger Inter Mailand aus der Champions League ausgeschieden. Der Bundesligist, der als Gruppenletzter auch die Qualifikation zur Europa League verpasst hat, besiegte die mit einer B-Elf angetretenen Italiener nach Toren von Sebastian Prödl (38.), Marko Arnautovic (49.) und Claudio Pizarro (88.) mit 3:0 (1:0). red/dpa