1. Sport
  2. Saar-Sport

Schalke 04 legt mit dem 2:1-Sieg in Piräus einen Traumstart hin

Schalke 04 legt mit dem 2:1-Sieg in Piräus einen Traumstart hin

Piräus. Der FC Schalke 04 hat mit dem ersten Auftaktsieg in seiner Champions-League-Geschichte im Hexenkessel von Piräus ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Fußball-Bundesligist setzte sich in seinem 150. Europapokalspiel gestern Abend verdient mit 2:1 (1:0) beim griechischen Meister Olympiakos Piräus durch. Mit dem 50

Piräus. Der FC Schalke 04 hat mit dem ersten Auftaktsieg in seiner Champions-League-Geschichte im Hexenkessel von Piräus ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Fußball-Bundesligist setzte sich in seinem 150. Europapokalspiel gestern Abend verdient mit 2:1 (1:0) beim griechischen Meister Olympiakos Piräus durch. Mit dem 50. Schalker Treffer in der europäischen Königsklasse brachte Kapitän Benedikt Höwedes (41. Minute) die Gäste in Führung. Nach dem 1:1 durch Djamel Abdoun (58.) war 04-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar zur Stelle (59.). Zwei Minuten später vergab der Niederländer das 3:1 und damit die Vorentscheidung, als er einen Foulelfmeter an den Pfosten hämmerte. Vor 31 000 Zuschauern im Georgios-Karaiskakis-Stadion war ein regulärer Schalker Treffer des Griechen Kyriakos Papadopoulos nicht anerkannt worden (38.).Nach einem Jahr Abstinenz in der europäischen Königsklasse hatte sich der Revierclub, der 2010/11 bis ins Halbfinale gestürmt war, viel vorgenommen, und setzte viel davon um. Allein durch den Auftaktsieg hat Schalke bei der Königsklassen-Rückkehr schon fast 10 Millionen Euro verdient: Als fixe Start- und Teilnahmeprämie gibt es 8,6 Millionen, pro Sieg in der Gruppenphase eine Million Euro dazu. dpa