1. Sport
  2. Saar-Sport

SC Halberg Brebach unterliegt SV Hasborn in der Saarlandliga im Fußball

Fußball-Saarlandliga : Aufsteiger beendet Brebachs Super-Serie

Der Fußball-Saarlandligist SC Halberg unterliegt dem SV Hasborn mit 0:1. Es ist die erste Niederlage seit dem 9. August.

Nach 14 Spielen ohne Niederlage ist die Serie des SC Halberg Brebach in der Fußball-Saarlandliga gerissen: Der Spitzenreiter musste sich im letzten Heimspiel des Jahres am Samstag dem SV Hasborn vor knapp 100 Zuschauern mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Das Tor für den Aufsteiger erzielte der ehemalige Zweitliga-Spieler Martin Dausch, der in der 26. Minute nach Vorarbeit von Johannes Gemmel traf.

„Jede Serie geht mal zu Ende. Es war klar, dass es uns irgendwann erwischt – schade, dass es ausgerechnet im letzten Heimspiel passiert ist“, sagte Brebachs Verteidiger Vedran Ivankovic. Er attestierte seiner Mannschaft eine schwache erste Halbzeit, erst „in der zweiten haben wir unser wahres Gesicht gezeigt“. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl. Viele Chancen bekam der Tabellenführer gegen die dicht gestaffelte Hasborner Abwehr jedoch nicht. Auch nicht in Überzahl, nachdem Steffen Hoffmann in der 75. Minute nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte kassiert hatte.

Die beiden besten Gelegenheiten für Spitzenreiter Halberg Brebach vergab der in der 49. Minute für den angeschlagenen Yannick Atzhorn eingewechselte Marcel Schorr. Zunächst scheiterte er nach einem abgewehrten Freistoß per Volleyabnahme an Hasborns Torwart Simon Graf (70. Minute). Kurz vor Schluss fand Schorr erneut in dem erst 17 Jahre alten Schlussmann seinen Meister, als er nach einem Eckball von Sascha Arand aus kurzer Distanz zum Kopfball kam (88.).

„Wir haben die ganze Zeit nicht gejammert, wie viele Leute uns ausgefallen sind – heute waren wir personell wirklich angeschlagen“, sagte Brebachs Trainer Martin Peter, der die Personallage als mitentscheidend für das Ende der Serie ohne Niederlage ansieht. Und die Liste der Ausfälle wurde länger: Maximilian Schuh verletzte sich am Knie (18.), nachdem er zuvor per Kopfball aus kurzer Distanz die beste Chance der Brebacher in Halbzeit eins ausgelassen hatte. Atzhorn musste infolge eines Ellenbogenschlags vom Platz. „Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir einen Punkt verdient gehabt. Der Gegner hat sich aber mit allem, was er hat, in die Zweikämpfe und Schüsse geworfen“, konstatierte Peter.

Für den Aufsteiger SV Hasborn war es der fünfte Sieg in Serie und nach den Erfolgen bei den Sportfreunden Köllerbach (5:3) und dem FSV Jägersburg (3:2) sowie zuhause gegen den SV Auersmacher (3:1) der vierte gegen eine Top-Mannschaft der Liga. Der Aufsteiger verbesserte sich damit auf Rang sieben. Tabellenführer SC Halberg Brebach hat weiterhin vier Punkte Vorsprung, weil der FV Eppelborn zuhause dem VfB Dillingen mit 0:4 unterlag. Damit haben die Brebacher bereits vor dem Jahresabschluss an diesem Samstag, 30. November, um 16 Uhr mit dem Spiel beim Tabellen-14. SV Mettlach die Wintermeisterschaft sicher. Das 0:2 im Hinspiel zuhause am 9. August war Brebachs letzte Niederlage gewesen. Der SC Halberg legte ein beeindruckendes Jahr 2019 hin: Es gab 26 Siege und nur zwei Niederlagen in 31 Liga-Spielen. „Wir wollten oben mitspielen, dass es so läuft, hätten wir nicht erwartet“, sagt Ivankovic.