1. Sport
  2. Saar-Sport

Sarah Müller und Lars Johann gewinnen Saarlandmeisterschaften im Tennis

Tennis : Jugend forsch! Nachwuchs siegt bei Tennis-Saarlandmeisterschaften

Sarah Müller aus Wadgassen und der Saarbrücker Lars Johann sind die Hallen-Saarlandmeister 2020 im Tennis. Bei den Damen konnte die erst 15-jährige Müller, die für den TuS 1860 Neunkirchen spielt, ihren Titel erfolgreich verteidigen, während sich bei den Männern Lars Johann vom Tenniszentrum DJK Sulzbachtal erstmals den Titel sicherte.

39 Männer und 20 Frauen hatten an zwei Wochenenden um die Titel gekämpft. Die Besetzung der Teilnehmerfelder war dabei deutlich jünger als in den vergangenen Jahren. Bei den Damen hatte Sarah Müller sogar doppelten Grund zu Freude. Die 15-Jährige gewann am Sonntag nicht nur die Saarlandmeisterschaften, sie wurde vom deutschen Tennis-Bund am Freitag auch in das Porsche-Junior-Team berufen, in dem die größten deutschen Talente besonders gefördert werden.

Bei den Saarlandmeisterschaften hatte man bei Betrachtung des Teilnehmerfeldes zunächst den Eindruck, es handele sich um eine Clubmeisterschaft des TuS 1860 Neunkirchen. Gleich sieben Damen des 20er-Feldes kamen aus Neunkirchen. Unangefochten an der Spitze dabei: Sarah Müller, die auch deutschlandweit zu den größten Tennis-Hoffnungen zählt. Die 15-Jährige tummelt sich bereits auf großen internationalen Turnieren in Europa. Eigentlich sollte sie derzeit ein Turnier in Kiew spielen, das sie jedoch wegen einer Erkältung absagen musste. Um ein wenig im Spielfluss zu bleiben, startete sie dafür bei den Saarlandmeisterschaften.

Erwartungsgemäß war die Nummer 73 im deutschen Damenbereich für ihre Kontrahentinnen zu stark. Sie gewann alle ihre Spiele klar. So auch das Finale gegen Mannschaftskollegin Aiva Schmitz, ebenfalls erst 15. Am Ende setzte sich Müller klar mit 6:2 und 6:1 durch. Bemerkenswert: Platz drei belegte Stella Schmitz, die im Halbfinale an Müller gescheitert war. Sie ist die jüngere Schwester von Aiva – ein toller Familienerfolg.

Der Meister der Männer ist ebenfalls noch jung – gerade mal 19 Jahre – und verdient sich seit diesem Jahr erstmals Ranglistenpunkte auf der internationalen Turnierserie der ITF. Wie sein Freund Milan Welte (Schwalbach) möchte Lars Johann Tennisprofi werden. Derzeit ist der Saarbrücker in der deutschen Rangliste an Position 137 gelistet. Welte, aktuell sogar die Nummer 47, war gesundheitlich angeschlagen und musste sich nach einem Marathonmatch im Halbfinale dem Neunkircher Paul Georg Günther mit 7:5, 5:7 und 7:10 geschlagen geben.

 Nein, es sind nicht die Finalisten der Jugendmeisterschaften, sondern die bei den Erwachsenen (von links): Aiva Schmitz, Sarah Müller, Lars Johann und Paul Georg Günther sicherten sich Meisterschafts-Titel.
Nein, es sind nicht die Finalisten der Jugendmeisterschaften, sondern die bei den Erwachsenen (von links): Aiva Schmitz, Sarah Müller, Lars Johann und Paul Georg Günther sicherten sich Meisterschafts-Titel. Foto: Peter Franz

Das Finale war dann eine klare Sache für Lars Johann. Beide Spieler überzeugten mit schnellem, druckvollem Spiel. Über die Dauer war jedoch das Spiel von Johann sicherer und kontrollierter, am Ende setzte er sich mit 6:2 und 6:4 durch.