Saison für Lotus-Pilot Räikkönen gelaufen: Rückenoperation

Stuttgart · Für Kimi Räikkönen ist die Formel-1-Saison wegen einer dringend notwendigen Rückenoperation vorzeitig gelaufen. Der Finne kann deshalb bei den beiden abschließenden Rennen in den USA und Brasilien nicht starten.

Manager Steve Robertson erklärte gestern der finnischen Zeitung "Turun Sanomat": "Kimi kann sich keinen weiteren Aufschub mehr leisten. Es ist unheimlich wichtig, das Problem jetzt in den Griff zu kriegen, damit er die Saison 2014 gesund und fit in Angriff nehmen kann."

Räikkönen, der 2014 zu Ferrari zurückkehrt, soll bereits am Donnerstag in Salzburg operiert werden. Danach muss sich der Weltmeister von 2007 etwa vier Wochen lang schonen. Das Saisonfinale steigt am 24. November in Sao Paulo direkt eine Woche nach dem WM-Lauf in Austin. Räikkönen hat also keine Chance mehr, Ferrari-Rivale Fernando Alonso im Rennen um die Vizeweltmeisterschaft einzuholen. Nach 17 von 19 Grand Prix ist der Finne mit 183 Punkten Dritter.