| 21:17 Uhr

Saarlouis steigt auf in zweite Handball-Liga

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Gestern Abend feierte die HG Saarlouis in Offenbach den Titelgewinn. Foto: Ruppenthal
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Gestern Abend feierte die HG Saarlouis in Offenbach den Titelgewinn. Foto: Ruppenthal
Der Tabellenführer der Regionalliga Südwest, die HG Saarlouis, hat gestern durch einen Sieg gegen die Mannschaft aus Offenbach den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga perfekt gemacht.

Am Sonntag um 19.28 Uhr war der Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga unter Dach und Fach - und bei der HG Saarlouis kannte die Freude keine Grenzen mehr. Der Tabellenführer der Regionalliga Südwest hatte sein Meisterstück gemacht. Die Saarländer gewannen mit 33:27 (14:9) beim Tabellenletzten Offenbach - und besiegelten gleichzeitig den Abstieg des TV."Ich kann es noch gar nicht richtig realisieren", erklärte HG-Spieler Philipp Kessler. Er erzielte gestern für den Aufsteiger das 1000. Saisontor zum Stand von 25:20. "Das war eine turbulente Saison. Aber jetzt wird erst einmal gefeiert", sagte Kessler, während seine Mannschaftskollegen auf dem Spielfeld schon feierten. Team-Manager Richard Jungmann ergänzte: "Es ist einfach wunderbar. Jetzt ist die ganze Anspannung weg. Ein riesiger Klops ist mir vom Herzen gefallen." Dabei hatte es seine Mannschaft richtig spannend gemacht. Denn der Tabellenführer begann beim Schlusslicht nervös.



Die 600 Zuschauer, darunter 250 aus dem Saarland, sahen in den ersten Spielminuten keine Tore. Danach fing sich die HG Saarlouis und zog auf 5:1 davon. Doch der TV Offenbach hielt dagegen und kämpfte um seine letzte Chance auf den Klassenverbleib. Aber Saarlouis hielt den Fünf-Tore-Vorsprung bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber dann bis auf 25:28 heran (55. Minute). Doch der Spitzenreiter brachte die Partie erfolgreich über die Bühne - und feierte den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Beste Werfer auf Seiten der HG waren Daniel Fontaine und Peter Vozar mit jeweils sechs Treffern. ros