1. Sport
  2. Saar-Sport

Frauenbasketball-Bundesliga: Saarlouis Royals wollen in Chemnitz die Wende schaffen

Frauenbasketball-Bundesliga : Saarlouis Royals wollen in Chemnitz die Wende schaffen

() Nur ein Sieg aus den vier ersten Saisonspielen – der Frauenbasketball-Bundesligist Saarlouis Royals hat sich den Start in die neue Saison sicher anders vorgestellt. Wenn die Royals, deren Ziel zumindest die sichere Playoff-Teilnahme ist, auch noch das Auswärtsspiel bei den ChemCats Chemnitz an diesem Sonntag (16 Uhr) verlieren würden, könnte man bereits von einem Fehlstart in die Spielzeit sprechen.

Nach der äußerst knappen 76:78-Heim-Niederlage gegen den BC Marburg am vergangenen Sonntag stehen die Saarlouiserinnen derzeit mit 2:6 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Trotzdem ist die Mannschaft von Trainer Hermann Paar am Sonntag der Favorit. Denn der Vorjahres-Achte aus Chemnitz, der von der US-Amerikanerin Amanda Davidson trainiert wird, hat bisher keines seiner drei Saisonspiele gewonnen und muss auf die beiden Center-Spielerinnen Clarissa Ober und Elea Gaber verzichten.

„Wir werden gegen Chemnitz gewinnen wollen und gewinnen müssen“, gibt Paar die Linie vor, „ich hoffe, dass wir den Turnaround (die Wende, Anm.d.Red.) dort schaffen.“ Bei den Royals sind alle Stammspielerinnen mit von der Partie. Außerdem lässt vor allem die starke zweite Halbzeit gegen Marburg auf einen Erfolg in Sachsen hoffen.