1. Sport
  2. Saar-Sport

Saarlouis Royals mit neuem Selbstbewusstsein in 2019

Basketball : Royals fahren mit viel Rückenwind nach Nördlingen

Basketballerinnen selbstbewusst nach Jahresauftakt.

Nach dem Auftaktsieg im ersten Spiel des neuen Jahres gegen den TSV Wasserburg (63:62) reisen die Basketballerinnen der Saarlouis Royals deutlich befreiter und selbstbewusster zum Auwärts­spiel in der Bundesliga bei den Nördlingen Angels an diesem Sonntag (16 Uhr). Im Hinspiel hatte die Mannschaft von Trainer Ondrej Sykora alle Viertel für sich entschieden und mit 20 Punkten Unterschied gewonnen

Zwischenzeitlich hat sich allerdings einiges getan, Saarlouis rennt immer noch einem 3-Punkte-Abzug am grünen Tisch hinterher (weil Nadjeschda Ilmberger ohne Spielberechtigung eingesetzt wurde), Nördlingen hat sich stabilisiert und belegt Rang sieben in der Tabelle mit drei Punkten vor Saarlouis auf Platz zehn.

Dass die Royals in der Lage sind, unter die ersten Acht und damit in die Playoffs zu kommen, stellten sie gegen den in dieser Saison etwas schwächelnden Serienmeister Wasserburg unter Beweis. Trotz eines desolaten zweiten Viertels blieb Saarlouis immer in Schlagdistanz und trumpfte vor allem zum Ende der Partie richtig auf – und das, obwohl in Ilmberger, Bronaza Fitzgerald und Helmi Tulonen gleich drei wichtige Spielerinnen mit fünf Fouls auf der Bank saßen und nicht mehr eingesetzt werden konnten.