1. Sport
  2. Saar-Sport

Saarlouis Royals gelingt endlich der erste Saisonsieg

Frauenbasketball : Saarlouis Royals gelingt endlich der erste Saisonsieg

Basketballerinnen gewinnen gegen Göttingen mit 72:60.

Die Basketballerinnen des BC Saarlouis haben am fünften Spieltag ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Die Royals gewannen am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel in der Saarlouiser Stadtgartenhalle gegen die Veilchen Ladies Göttingen mit 72:60.

Die Royals hatten unter der Woche auf den miserablen Saisonstart mit vier Niederlagen aus vier Spielen reagiert. Die Polin Magdalena Zietara, 29 Jahre alt, 1,80 Meter groß und laut dem BC Saarlouis eine „klassische Allrounderin“, soll in den nächsten Wochen und Monaten dafür Sorge tragen, dass das Royals-Spiel künftig mehr Struktur – und damit verbunden auch Erfolg – erhält. Zietara, ehemalige Nationalspielerin ihres Geburtslandes, führte sich gleich mit einem „Airball“ aus der Halbdistanz ein – ihr erster Wurfversuch traf also nicht mal das Brett oder den Korb.

Sowieso war der erste Durchgang nichts für Basketball-Ästheten. Körbe fielen selten, beide Teams verteidigten energisch, sodass es mit einem 14:14 ins zweite Viertel ging. Dort konnten sich die Göttinger einen hauchdünnen Vorsprung erarbeiten – mit 28:32 aus Sicht der Royals ging es in die Pause.

Saarlouis kam besser aus der Kabine, versteifte sich nicht mehr nur auf Dreipunkte-Würfe, sondern kombinierte etwas mehr zum Korb. Zudem traf plötzlich eine, die in dieser Saison bislang neben sich stand – Addison Richards. Die wohl beste Royals-Spielerin der vergangenen Runde sorgte mit der Italienerin Antonia Peresson dafür, dass der BC den Rückstand in eine 49:45-Führung umwandeln konnte.

Zu Beginn des vierten Viertels ging dann der Knopf bei den Royals auch bei den Dreiern auf. Magaly Meynadier, Zietara und Richards bauten mit drei Dreiern in 60 Sekunden die Führung auf 58:47 aus – die Vorentscheidung. Der Rest des Spiels war Schaulaufen und Verwaltung. Royals-Trainer Saulius Vadopalas dürfte nach dem lange ersehnten ersten Sieg wieder etwas fester im Sattel sitzen.