Saarlandpokal in Elversberg: FCS schlägt SVE

Saarlandpokal in Elversberg : Der 1. FC Saarbrücken gewinnt Finale an der Kaiserlinde

Spannend bis zum Spielschluss und eine rot-gelbe Karte: Doch dann hielt der 1. FC Saarbrücken seinen knappen Vorsprung und schlug die Elversberger mit 2:1.

Der Sieger im Fußball-Saarlandpokal 2018/19 heißt 1. FC Saarbrücken. Die Blau-Schwarzen setzten sich vor offiziell 6213 Zuschauern im Waldstadion an der Kaiserlinde gegen den Regionalliga-Konkurrenten SV Elversberg mit 2:1 (2:1) durch.

Kapitän Manuel Zeitz hatte die Hauptstädter nach zehn Minuten in Führung gebracht, Israel Suero fünf Zeigerumdrehungen später für den Ausgleich für die SVE gesorgt. Den Siegtreffer erzielte Sebastian Jacob kurz vor der Pause.

Nach einer gelb-roten Karte gegen Innenverteidiger Marco Kehl-Gomez (er wechselt zu RW Essen) erwehrte sich der FCS 25 Minuten in Unterzahl den anstürmenden Hausherren, die letztlich kein adäquates Mittel mehr fanden, das Gästetor in Bedrängnis zu bringen. Mit der gelb-roten Karte gegen den Elversberger Mike Eglseder in der Nachspielzeit war die Partie dann entscchieden.

Der FCS hat damit die erste Runde im DFB-Vereinspokal erreicht und darf von einem Spiel gegen den FC Bayern München, Schalke 04 oder Borussia Dortmund träumen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung