1. Sport
  2. Saar-Sport

Saarlandmeisterschaft Seniorentennis in Hüttigweiler

Saarlandmeisterschaften im Tennis : Klasse Tennis in Hüttigweiler

Die Teilnehmer aus dem Kreisgebiet waren sehr erfolgreich: Fünf Saarlandmeister und drei Vizemeistertitel hatten sie zu feiern.

Sonne und Tennis pur erlebten die Teilnehmer an den Saarlandmeisterschaften im Seniorentennis auf der Sechsplatzanlage des TC Hüttigweiler. 170 Seniorinnen und Senioren kämpften zwei Wochen in den verschiedenen Altersklassen im Einzel und Mixed um insgesamt 19 Titel. Dabei setzten sich überwiegend die Favoriten durch. Ein Favoritensterben erlebte allerdings die Altersklasse 50 der Herren. Mit Guido Anterist (Rotenbühl Saarbrücken) und Gregor Kwiatkowski (TC Oppen) erreichten zwei ungesetzte Spieler das Finale.

Kwiatkowski (LK 20) machte in der ersten Runde bereits auf sich aufmerksam, als er gegen Michael Schommer (LK 11) gewann und sorgte im Viertelfinale mit seinem Sieg über Wolfgang Schneider (LK 7) für eine weitere Überraschung. Guido Anterist zeigte sich nach mehrjähriger Spielpause i bestechender Spiellaune. Spätestens nach seinem 6:2 und 6:3-Erfolg im Halbfinale gegen den Vorjahressieger Uwe Oßwald (TC Viktoria St. Ingbert) nahm Anterist die Favoritenstellung im Finale ein. Hier siegte er gegen den tapfer kämpfenden Kwiatkowski mit 6:1/6:2.

Erstmals war die Altersklasse 40 vertreten. Bei den Damen setzte sich Barbara Schier (Sulzbach) mit 6:2/6:3 gegen Heike Schissler (TF Roden) durch. Markus Morsch (Alsweiler) siegte kampflos, da sein Gegner Patrick Herresthal (Halberg-Brebach) nicht antreten konnte. Für zwei Eppelborner Titelgewinne sorgten Rita Horne, die bei den Damen 60 gegen Elke Glandien (Bübingen) mit 6:0, 6:7 und 10:6 nach einer spannenden Partie die Oberhand behielt und Klaus Schäfer, der gegen Michael Göert (Merzig) mit 6:3, 6:4 seinen Vorjahreserfolg wiederholte.

Weitere erfolgreiche Titelverteidigungen schafften auch Claudia Faust-Helmer (Beckingen, D50), Helmut Vogel (Rotenbühl, M60) und Waltraud Brendel (Fraulautern, D65). Für den TC Hüttigweiler gab es in der Hauptrunde einen Titel zu feiern. Horst Kreitner (TCH) setzte sich in der Altersklasse 75 gegen Manfred Prefi aus Wallerfangen mit 6:1/6:3 souverän durch. Bärbel Hüther aus Heiligenwald wurde Vizemeisterin. Sie unterlag gegen Gabriele Gaußmann (Beckingen) mit 3:6/6:3/7:10. Vizemeister wurde Helgo Schledorn (TC Illingen), der im Endspiel mit 1:6 und 6:7 gegen Manfred Kerber (Pachten) unterlag. Das Mixed-Endspiel entschieden Kerstin Sacre/Frank Szehak (Heiligenwald/Ottweiler) mit 6:3, 6:1 gegen Barbara Schier/Christof Utter (Beckingen) klar für sich.

Neben der Hauptrunde wurden in Hüttigweiler auch eine Nebenrunde ausgespielt. Hier sicherte sich Albert Kaspar (TC Wiesbach) in der AK65 gegen Armin Metzler (RCS Saarbrücken) mit einem 7:6, 6:3-Erfolg den Titel. Vizemeister wurde bei den Männern AK50 Gerd Bermann vom TC Hüttigweiler. Der Einheimische unterlag im Finale gegen Michael Schommer (DJK Sulzbachtal) mit 3:6 und 1:6. Die Teilnehmer aus dem Kreisgebiet stellten damit fünf Saarlandmeister und drei Vizemeister. Der Präsident des Saarländischen Tennisbundes, Dr. Joachim Meier, sparte nicht mit Lob für den ausrichtenden TC Hüttigweiler. Karl-Heinz Bermann hatte mit seinem Organisationsteam für einen reibungslosen Verlauf der Meisterschaft gesorgt. „Großartig organisiert, tolle Gastgeber, besser geht nicht“, lautete das positive Gesamturteil des Präsidenten.