Saar-Sport unter Schock Zweiter Doping-Verdachtsfall in Benfares-Familie – welche Konsequenzen jetzt drohen

Saarbrücken · Nach dem Doping-Skandal um Leichtathletin Sara Benfares ist auch ihre Schwester Sofia positiv getestet worden. Welche Substanz bei der Mittelstreckenläuferin nachgewiesen wurde und wie der Verein LC Rehlingen darauf reagiert.

 Die talentierten Töchter Sara, Selma und Sofia Benfares vom LC Rehlingen (von links) mit ihrer Mutter Beatrice auf der Laufbahn. Nach Sara Benfares steht nun auch Sofia (rechts) unter Dopingverdacht.

Die talentierten Töchter Sara, Selma und Sofia Benfares vom LC Rehlingen (von links) mit ihrer Mutter Beatrice auf der Laufbahn. Nach Sara Benfares steht nun auch Sofia (rechts) unter Dopingverdacht.

Foto: Lutwin Jungmann

Der Saarsport wird von einem weiteren Dopingfall geschockt – dieser rückt die Familie Benfares in ein ganz schlechtes Licht. Nach Olympia-Kandidatin Sara Benfares (22), in deren Körper bei einer Dopingkontrolle am 30. September das Blutdopingmittel Epo und Testosteron nachgewiesen wurden, ist nun auch Saras jüngere Schwester Sofia ins Visier der Dopingfahnder geraten.