| 21:35 Uhr

American Football
Kneis sorgt für das Happy End

Feiertag im Ellenfeld: Canes-Spieler Leon Helm reißt die Arme hoch und feiert den späten Sieg über Tabellenführer Ravensburg Razorbacks.
Feiertag im Ellenfeld: Canes-Spieler Leon Helm reißt die Arme hoch und feiert den späten Sieg über Tabellenführer Ravensburg Razorbacks. FOTO: Andreas Schlichter
Neunkirchen. Saarland Hurricanes wahren Aufstiegschance in die American-Football-Bundesliga. red/mwe
Mark Weishaupt

Die Saarland Hurricanes sind weiter im Rennen um den Aufstieg in die German Football League (GFL). Der Zweitligist besiegte am Samstagnachmittag in einem hochdramatischen Spiel vor 1140 Zuschauern im Neunkircher Ellenfeldstadion den bislang ungeschlagenen Tabellenführer, die Ravensburg Razorbacks, mit 42:35. Philipp Reitenbach, Aufsichtsratsmitglied der Canes, fasste das packende Duell mit Ravensburg mit prägnanten Worten zusammen: „Leckomio, das war arschknapp.“


Die Aussage ist beinahe untertrieben. Die Canes, die nur mit einem Sieg die vier Punkte vor ihnen liegenden Razorbacks noch abfangen können, fanden gut ins Spiel, lagen nach dem ersten Viertel mit 14:7 in Front. Doch Ravensburg kam im zweiten Viertel zurück, drehte den Spieß um und glich zum 21:21-Halbzeitstand aus. Die Canes-Spielmacher Alex Haupert und Brock Dale führten die Canes in Durchgang zwei zum 35:21, doch wieder glichen die Ravensburger aus.

Dann wurde es dramatisch. 1:40 Minuten vor Schluss hatten die Canes den Ball kurz vor der gegnerischen Endzone, verloren aber den Ball – Spielrecht Ravensburg. Doch die Hurricanes konnten den Spielzug des Tabellenführers schnell stoppen, und Sekunden vor Schluss fing Wide Receiver Nico Kneis in der Endzone den entscheidenden Pass von Quarterback Dale. Am kommenden Sonntag spielen die Canes in Ravensburg – und wenn auch da ein Sieg gelingt, sind die Saarländer an den Razorbacks vorbei.