| 15:59 Uhr

Fußball-Regionalliga
Saarbrücken und Homburg gewinnen

FOTO: 1. FC Saarbrücken
Saarbrücken. Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat am Samstag sein Heimspiel gegen Wormatia Worms mit 4:1 gewonnen. Auch der FC Homburg sicherte sich drei Punkte.

Stürmer Fabian Eisele brachte die Saarbrücker in der 17. Minute in Führung – der dritte Treffer im dritten Spiel für den Last-Minute-Transfer. Markus Mendler erhöhte neun Minuten später auf 2:0 (26. Minute). Doch der Wormatia gelang in Völklingen der Anschlusstreffer durch Leon Volz (33.). Wie würde es nach der Pause weitergehen? Sieben Minuten nach der Halbzeit erhöhte FC-Kapitän Manuel Zeitz auf 3:1. Den Schlusspunkt setzte Marcel Carl eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff. Damit behauptete der FCS seinen Platz im oberen Tabellendrittel.


FCH stoppt Niederlagenserie

Weiterhin vor den Blau-Schwarzen steht der FC Homburg. Die Grün-Weißen beendeten durch ein 2:1 beim SC Freiburg II ihre Niederlagenserie. Torjäger Patrick Dulleck glückte nach sieben Minuten das 1:0 gegen den bisherigen Tabellen-Fünften. In der 35. Minute war es Patrick Lienhard, der die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger erneut jubeln ließ. Mit dieser komfortablen Führung ging es in die Pause. Doch Freiburg kam heran: Fabian Rüdlin traf in der 53. Minute für den Bundesliga-Nachwuchs. Dabei blieb es. Homburg rangiert mit 18 Punkten auf Tabellenplatz drei.



SVE: Meha trifft zum Ausgleich

Dagegen verpasste es die SV Elversberg, durch den dritten Sieg in Folge die hinteren Ränge der Regionalliga zu verlassen. Beim FSV Frankfurt erreichte die SVE nur ein 1:1-Unentschieden. Patrick Huckle (37.) traf für die Frankfurter – der Pausenstand. Kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte Ex-Bundesliga-Profi Alban Meha den Ausgleich (47.). Nach zehn Spielen hat Elversberg nun 12 Punkte auf dem Konto. Aktuell bedeutet dies Tabellenplatz 15 – hinter Worms, dem heutigen Saarbrücker Gegner.

(fu)