1. Sport
  2. Saar-Sport

Saar 05 will wieder „ein unangenehmer Gegner“ sein

Saar 05 will wieder „ein unangenehmer Gegner“ sein

Der KSV Hessen Kassel hat bisher genauso viele Niederlagen auf seinem Konto, wie der SV Saar 05 Punkte gesammelt hat: eine. An diesem Samstag empfängt der Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga den Tabellenfünften um 14 Uhr im Ludwigsparkstadion.

"Hessen Kassel hat eine brutale Qualität - vor allem in der Offensive", sagt Saar-05-Trainer Timon Seibert und geht davon aus, dass die auswärts noch verlustpunkt- und gegentorfreien Gäste selbstbewusst auftreten. Ihre erste Saisonniederlage am letzten Wochenende gegen die SV Elversberg (0:1) werde daran nichts ändern.

Nach zuletzt deutlichen Leistungssteigerungen will sich der Liganeuling aber nicht verstecken. "Wir haben nichts zu verlieren und wollen so in das Spiel gehen, wie zuletzt gegen den 1. FC Saarbrücken (1:3, Anm. d. Red.). Das heißt: Wir werden ein unangenehmer Gegner sein, der etwas mitnehmen möchte", sagt Seibert, der wieder auf die Dienste seines Stammtorwarts Marc Birkenbach zurückgreifen kann. Er rückt nach überstandener Schulterverletzung wieder zwischen die Pfosten. Marcel Schug muss hingegen pausieren. Der erfahrene Linksfuß fällt krankheitsbedingt aus. Der seit dem dritten Spieltag wegen einer Wadenverletzung fehlende Abwehrspieler Christoph Holste befindet sich mittlerweile im Aufbautraining. Ein Einsatz käme für ihn allerdings noch zu früh.