| 20:39 Uhr

Neue Idee aus Moskau
Russland veranstaltet Ersatzspiele im März

Moskau. Russland will nach Angaben von Vizeregierungschef Witali Mutko im März Alternativwettkämpfe für die Sportler abhalten, die nicht an den Olympischen Winterspielen teilnehmen durften. Das Sportministerium kläre mit den Verbänden die Termine und Orte, sagte Mutko gestern in Moskau.

Auch ausländische Sportler würden eingeladen. Wegen des Doping-Skandals dürfen die russischen Sportler bei den Spielen im südkoreanischen Pyeongchang nicht unter ihrer Fahne antreten.