| 00:00 Uhr

Rudern: Brüder Kühner beenden ihre Karriere

Kasan. Bronze für Schwimmer Waschburger Der zweifache Vize-Europameister Andreas Waschburger hat am Schlusstag der 27. Universiade im russischen Kasan die Bronzemedaille im Freiwasserschwimmen gewonnen. sid

Der 26 Jahre alte Saarbrücker belegte gestern über zehn Kilometer in 1:56:16 Stunden Platz drei hinter dem Italiener Matteo Furlan (1:56:12) und dem Franzosen Romain Beraud (1:56:14).

Rudern: Brüder Kühner beenden ihre Karriere


. Die Ruderer Jochen und Martin Kühner beenden ihre Karriere. Das gaben sie am auf ihrer Homepage bekannt. Die Zwillinge vom Ruderverein Saarbrücken werden sich nach den deutschen Meisterschaften vom 11. bis 13. Oktober in München zur Ruhe setzen. Ihre größten Erfolge waren zwei Olympiateilnahmen, drei Siege bei Weltmeisterschaften und einer bei Europameisterschaften.

Boxerin Ali gewinnt bei der EM Silber

Nach ihrem Sieg im Halbschwergewicht bei den deutschen Boxmeisterschaften in Straubing hat Sarah-Rehana Ali vom BC 1921 Neunkirchen ihren bislang größten Erfolg gefeiert. Bei der Jugend-EM im ungarischen Keszthely gewann die 17-Jährige in der Gewichtklasse bis 81 Kilo die Silbermedaille und hat sich damit für die WM im Herbst in Bulgarien qualifiziert.

Basketball: Holston nicht mehr bei Royals

Basketballerin Bonae Holston, 22, hat sich beim Fitness-Training in ihrer Heimat in Virginia (USA) eine Knieverletzung zugezogen und wird nicht mehr zu Bundesliga-Aufsteiger TV Saarlouis Royals zurückkehren. Das bestätigte der Verein in einer Pressemitteilung. "Das Risiko, mit einer am Knie verletzten Spielerin für die Bundesliga zu planen, ist einfach zu groß", sagte Royals-Cheftrainer René Spandauw.

Silber für Radfahrerin Klein bei der U19-EM

Lisa Klein vom Team Radsport Keller/Saarland/Rheinland-Pfalz hat bei der Bahn-EM im portugiesischen Anadia Silber im Teamsprint gewonnen. Mit Doreen Heinze (Cottbus) wurde die 16-Jährige aus Völklingen, die mittlerweile in Kaiserslautern lebt, Zweite hinter Russland und vor Belgien. Damit hat sie auch die Qualifikation für die Bahn-WM in Glasgow in zwei Wochen sicher.

Badminton: EBT Berlin künftig ohne Schenk



Badminton-Meister SG Empor Brandenburger Tor muss künftig ohne ihre Topspielerin Juliane Schenk die Titelverteidigung angehen. Das teilte der Verein mit. Die viermalige Europameisterin hat ihren Schritt mit den schweren Differenzen mit dem Deutschen Badminton Verband begründet. Der Streit war im Mai eskaliert und hatte zu Schenks Rücktritt aus der Nationalmannschaft und ihrer Entlassung aus dem Kader des Verbandes geführt.