1. Sport
  2. Saar-Sport

Ruder-WM: Noske im Halbfinale, Schömann-Finck im Hoffnungslauf

Ruder-WM: Noske im Halbfinale, Schömann-Finck im Hoffnungslauf

Der Deutschland-Achter hat bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Südkorea Kurs auf eine Titelverteidigung genommen. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg im Vorlauf zog der Achter um Schlagmann Kristof Wilke aus Radolfzell auf direktem Weg in das WM-Finale ein.

Olympiasieger Deutschland kam eine dreiviertel Bootslänge vor der Konkurrenz aus Polen und den Niederlanden ins Ziel.

Weitere deutsche Vorlaufsiege in den olympischen Bootsklassen gab es gestern auf dem Tangeum-See bei Chungju jedoch nicht. Doch Anja Noske vom RV Saarbrücken hat mit Lena Müller aus Ulm im Leichtgewichts-Doppelzweier ebenso das Halbfinale erreicht wie der Doppelzweier der Männer mit Konstantin Steinhübel aus Würzburg und Lars Hartig (Friedrichstadt). Beide Boote belegten zweite Plätze. Der Leichtgewichts-Vierer mit Jost Schömann-Finck vom RV Saarbrücken wurde dagegen Vierter und muss in den Hoffnungslauf. Auch Einer-Fahrerin Lisa Schmidla aus Krefeld muss in den Hoffnungslauf.