1. Sport
  2. Saar-Sport

Ruder-WM: Anja Noske muss im leichten Zweier in Hoffnungslauf

Ruder-WM: Anja Noske muss im leichten Zweier in Hoffnungslauf

Bled. Anders als der Deutschland-Achter der Männer mussten die Frauen zum Auftakt der Ruder-Weltmeisterschaften im slowenischen Bled einen Rückschlag verkraften. Die Flotte des Deutschen Ruderverbandes (DRV) kam gestern im Vorlauf nur auf den vierten und letzten Platz und hatte im Ziel auf das favorisierte Boot aus den USA über 13 Sekunden Rückstand

Bled. Anders als der Deutschland-Achter der Männer mussten die Frauen zum Auftakt der Ruder-Weltmeisterschaften im slowenischen Bled einen Rückschlag verkraften. Die Flotte des Deutschen Ruderverbandes (DRV) kam gestern im Vorlauf nur auf den vierten und letzten Platz und hatte im Ziel auf das favorisierte Boot aus den USA über 13 Sekunden Rückstand. Im Hoffnungslauf muss nach Platz drei im ersten Rennen auch der leichte Frauen-Doppelzweier mit Marie-Louise Dräger (Rostock) und der Saarbrücker Ruderin Anja Noske antreten. Der kurzfristig neu formierte Zweier ohne Steuerfrau mit Kerstin Hartmann und Katrin Reinert hat sich mit einer kämpferischen Leistung im Hoffnungslauf als Dritter für das Halbfinale qualifiziert. Mit einem souveränen Sieg ist der deutsche Leichtgewichts-Doppelvierer der Männer am zweiten WM-Tag direkt ins Finale eingezogen. Die Frauen müssen dagegen in die Hoffnungsrunde. dapd