Rubel lässt es rollen: Drei Tore zum Derbysieg der FSV-Frauen

Rubel lässt es rollen: Drei Tore zum Derbysieg der FSV-Frauen

Jägersburg. In der Regionalliga Südwest eilen die Fußballerinnen des FSV Jägersburg weiterhin von Erfolg zu Erfolg. Die B-Juniorinnen liefern sich als Spitzenreiter einen erbitterten Zweikampf mit dem punktgleichen TuS Issel um den Aufstieg in die Bundesliga. Am Sonntag siegte die Elf von Trainer Björn Dill mit 4:1 beim Tabellendritten 1. FFC Niederkirchen

Jägersburg. In der Regionalliga Südwest eilen die Fußballerinnen des FSV Jägersburg weiterhin von Erfolg zu Erfolg. Die B-Juniorinnen liefern sich als Spitzenreiter einen erbitterten Zweikampf mit dem punktgleichen TuS Issel um den Aufstieg in die Bundesliga. Am Sonntag siegte die Elf von Trainer Björn Dill mit 4:1 beim Tabellendritten 1. FFC Niederkirchen. Dabei markierten Laura Eicher (22., Foulelfmeter), Taschalyn Freeman (28.), Laura König (34.) und Janina Müller (68.) die FSV-Treffer, während für den 1. FFC Marie-Kristin Müller (55.) traf. "Das war ein Spiel auf ein Tor", freute sich Dill, dessen Team am Samstag um 18 Uhr den Fünften SV Göcklingen empfängt. Am Sonntag, 2. Dezember, kommt es dann um 11 Uhr in Jägersburg zum Gipfeltreffen gegen den TuS Issel.Die FSV-Frauen bezwangen ebenfalls am Sonntag zu Hause die DJK Saarwellingen im Saarderby mit 4:2. Für den Tabellenzweiten waren Justine Rubel (2., 49., 80.) sowie Katharina Lütz (76.) erfolgreich, für die DJK zwei Mal Ramona Weyrich (56./Foulelfmeter, 82.). "Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wider", meinte FSV-Trainer Michael Kuntz, dessen Mannschaft nun in die Winterpause geht. sho